• Anmelden
    Lions und Zonta unterstützen Schulen

    Lions und Zonta unterstützen Schulen

    In dieser Woche kam das große Netzwerk, das sich inzwischen hinter dem sportpädagogischen Projekt „Grundschul-WM 2014 - Kinder entdecken die Welt“ versammelt hat, auf Einladung unserer Zeitung und des Sportbüros Arnsberg zusammen. Darunter waren auch die drei Service-Clubs, die zu den ersten überhaupt gehörten, die der Aktion ihre Unterstützung zugesagt hatten.

     

    „Idee ist fantastisch“

    „Die Idee ist fantastisch“, sagt Egon Kämmerer. Er ist Präsident des Lions Club Arnsberg-Sundern. Der sport-pädagogische Ansatz hat die Lions überzeugt. „Die Motivation der Kinder, die Welt über die Grundschul-WM zu erkunden, ist eine andere als im normalen Schulunterricht“, ergänzen Margarete Hoberg-Klute und Dr. Christina Darsow vom Zonta Club Arnsberg. Zu dem weltumspannenden Gedanken der Service Clubs passt eine Grundschul-WM ohnehin.


    Immerhin wurde bereits jeder Schule ein Teil der Erde zugeordnet. Bei den Auslosungsveranstaltung, die in allen 20 teilnehmenden Schulen gefeiert werden, kann das WM-Fest starten. Die Organisatoren bieten ein kleines kurzweiliges Bühnenprogramm mit Präsentation, Auslosung und Moderation. Jede Klasse bzw. Lerngruppe der Schule bekommt dabei ein Land zugelost und die Kinder werden anschließend höchst offiziell zu Nationalspielern ihrer Länder ernannt. Insgesamt beteiligen sich mehr als 2500 Schüler aus Arnsberg und Sundern an der Grundschul-WM. Sportlicher Höhepunkt werden die Finalrunden am 2./3. Juli im Stadion Große Wiese in Hüsten sein.

    600 Bilder wurden eingereicht

    Aktiv geworden sind die Kinder aber schon jetzt. Rund 600 Bilder aus zahlreichen Grundschulen wurden beim Malwettbewerb eingereicht. Eine Jury suchte daraus nun in quälender Auswahl, je einen Entwurf für ein Maskottchen und für das Veranstaltungs-Logo aus. Preise werden während den Auslosungsveranstaltungen an die Künstler der fünf schönsten Motive vergeben. Bewertet wurden Idee, künstlerische Gestaltung und die Möglichkeit der Umsetzung des geplanten Drucks auf die WM-T-Shirts, die alle teilnehmenden Kinder von der Volksbank Sauerland überreicht bekommen.

    Martin Haselhorst