Asset-Herausgeber

Abenteuer Natur

Die Johannes-Gutenberg-Schule Bargteheide führt seit vier Jahren mit den Grundschülern der 2. Klassen beginnend über einem Zeitraum von 12 Monaten das Projekt „Abenteuer Natur“ unter der Leitung der erfahrenen Diplombiologin Dr. 
Corinna Petersen durch. Mit ihr ist es möglich, Naturthemen nicht nur im Klassenraum zu behandeln, sondern in die Natur zu gehen, diese „wie Wissenschaftler“ zu erforschen und hautnah zu erleben. Ziel ist der Aufbau eines nachhaltigen Naturverständnisses als Grundlage für Naturschutz und für einen von Respekt geprägten Umgang mit der eigenen Umwelt.

„Ohne die finanzielle Unterstützung von Förderern wie dem Lions Club Bargteheide, denen die Zukunft und Bildung unserer Kinder am Herzen liegen, wäre die Durchführung dieses Projektes nicht möglich. Dafür sind wir sehr dankbar.“

https://jgs-bargteheide.lernnetz.de/

Bargteheider Stadtmusikanten

Im Netzwerk „Bargteheider Stadtmusikanten“ haben sich Institutionen für frühe kindliche Bildung zusammengeschlossen mit der primären Zielsetzung, allen Kindern gleich welcher Herkunft Zugang zu und Umgang mit Musik zu ermöglichen.

Dabei ist es den Bargteheider Stadtmusikanten ein besonderes Anliegen, Kinder aus lebensbenachteiligten Verhältnissen durch spezielle Musikangebote zu fördern.

Voraussetzung für den Erfolg der Maßnahmen für diese Kinder ist unbedingt ein längerfristiges, kontinuierliches Angebot, was allerdings  auch eine kontinuierliche Finanzierung erfordert, die nur geleistet werden kann, wenn Zuwendungen diese Projekte finanziell absichern.

Der Förderverein des Lions Club Bargteheide unterstützt mit seiner Förderung nachhaltig den Instrumentalunterricht für Kinder aus Familien, die finanziell einen solchen Unterricht nicht  tragen können.

http://www.bargteheider-stadtmusikanten.de/

Jugend und Handwerk

Das Projekt Jugend und Handwerk wurde von der Bürgerstiftung Region Ahrensburg vor über 15 Jahren ins Leben gerufen und mit Gründung der „Stiftung für Bargteheide – gemeinsam stark!“ von dieser für den Bereich Bargteheide übernommen.

Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler außerhalb des regulären Unterrichts handwerkliche Tätigkeiten sowie den Umgang mit Werkzeugen und Materialien näher zu bringen. Hierfür werden kleine Schülergruppen ( ca. 6-8 Jugendliche ) von einem Handwerksmeister angeleitet und betreut. Bislang haben Jugendliche der Albert-Schweitzer-, der Dietrich Bonhoeffer- und der Anne-Frank-Schule teilgenommen.

Zur Durchführung des Projektes ist die finanzielle Unterstützung von Förderern wie dem Lions Club Bargteheide, denen die breite Ausbildung von Kindern und Jugendlichen wichtig ist, notwendig.

http://www.stiftung-bargteheide.de/

Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke hilft lebensbegrenzt erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahre, die gemeinsam mit ihren Angehörigen aufgenommen werden, um einen würdevollen Weg bis zu ihrem Tod gehen zu können.
Die betroffenen Familien werden nicht nur in der letzten Lebensphase des Kindes, sondern auch auf dem oft über viele Jahre andauernden Krankheitsweg im Rahmen der Entlastungspflege professionell und liebevoll begleitet. Auch nach dem Verlust steht die Sternenbrücke den verwaisten Familien weiter zur Seite. Diese umfassende Betreuung und Begleitung von betroffenen Kindern, ihren Geschwistern und den Eltern ist nur mit Hilfe von Spenden möglich, da Kranken- und Pflegekassen nur einen Teil der täglich anfallenden Kosten übernehmen.

Weiterführende Infos unter www.sternenbruecke.de

Mitmachtheater von Dunkelziffer e.V., Hamburg zur Prävention von sexuellem Missbrauch an der Carl-Orff-Schule

Dunkelziffer e.V. kämpft seit 1993 gegen sexuellen Missbrauch von Kindern. Mit pädagogischen Präventionsprogrammen versucht der Verein Eltern, Pädagogen und insbesondere Kinder und Jugendliche aufzuklären und zu schützen.

Alle zwei Jahre gastiert die Theaterpädagogische Werkstatt aus Osnabrück im Auftrag von Dunkelziffer e.V., Hamburg, an der Carl-Orff-Schule.

Mit den Mitmachtheaterstücken „Die große Nein-Tonne“ für die Klassenstufen 1 und 2 und „Mein Körper gehört mir!“ für 3 und 4 werden alle Kinder der Schule altersgemäß für die Wahrnehmung körperlicher und verbaler Grenzverletzungen sensibilisiert.  Es wird ihnen Mut gemacht, sich gegen Grenzüberschreitungen durch Erwachsene zu wehren.  Somit stärken beide Theaterstücke die Schülerinnen und Schüler in ihrer Selbstwahrnehmung und in ihrem Selbstbewusstsein.

Der Förderverein des Lions Club Bargteheide unterstützt alle zwei Jahre dieses wertvolle Präventionsprogramm.

http://www.cos-bargteheide.de/

Musik und ihre Instrumente - hören, anfassen, begeistern

Das Musische Forum Bargteheide e. V. führt unter der Leitung von Ivan Neykov im Schuljahr 2019/20 zum 5. Mal für die Zweitklässler aller Bargteheider Grundschulen das Projekt „Musik und ihre Instrumente - Hören, anfassen, begeistern“ durch.

Es macht die Kinder in einem halbjährigen Lernprogramm im Musikunterricht vertraut mit den einzelnen Musikinstrumenten eines Orchesters, ihrer Funktion, ihrem Klang, mit dem Zusammenspiel des Apparats. Bei einem Instrumentenkarussell können die Schüler Instrumente ausprobieren und sollen animiert werden, selbst ein Instrument zu erlernen. Das Profi-Abschlußkonzert bringt die „9. Sinfonie der Tiere“, in Anlehnung an Beethovens Neunte, unterlegt mit einer kurzweiligen Geschichte, wie es zum Orchester der Tiere kommt.

Der Förderverein des Lions Club Bargteheide unterstützt mit seiner Förderung dieses besondere, in der Region einmalige, außergewöhnliche Projekt.

https://www.musischesforum-bargteheide.de/

Projekt „Fair ist cool“ - Anne-Frank-Schule Bargteheide

Teilnehmer:

  • Ca. 100 Schülerinnen und Schüler der vier 6. Klassen der AFS
  • Bei der Präsentation: interessierte Eltern dieser Schüler, Presse, Bürgermeisterin, Polizei 
  • 8 Klassenlehrkräfte der 6. Klassen + ggf. 2 weitere Lehrkräfte

Ort und Zeitraum:

  • Fortbildung der Lehrkräfte: an zwei Tagen, 12-stündig
  • Gewaltpräventionswoche im April an der AFS
  • Präsentation am letzten Tag der VHW von 11 bis 12:30Uhr im Schulforum
  • Ggf. Gespräch mit Bürgermeister im Rathaus einige Wochen später

Ziel des Projektes:

  • Förderung der persönlichen und der sozialen Kompetenzen
  • Stärkung der Klassengemeinschaft
  • Entwicklung eines Verhaltensrepertoires
  • Verbesserung der Unterstützungsnetzwerke im schulischen Umfeld

Inhalte des Projektes:

  • Einstieg mit einem geeigneten Film
  • Eigene Erfahrungen werden aufgegriffen 
  • „Stark-Werden-Rallye“
  • Deeskalationsstrategien entwickeln
  • Konfliktlandkarte erstellen

Besonderheiten des Projektes: 

  • Das Projekt ist mittlerweile im Schulprogramm verankert
  • Es richtet sich nicht nur an die Schülerinnen und Schüler, sondern auch an Lehrkräfte und Eltern
  • Da es jährlich stattfindet, werden nach und nach alle Lehrkräfte der Schule fortgebildet
  • In der Gewaltpräventionswoche werden von den Schülerinnen und Schülern Forderungen und Vorschläge entwickelt, die an die Schule, die Polizei und an die Stadt Bargteheide gerichtet sind und an diese Institutionen auch während der Präsentation überreicht werden
  • Das Projekt ist eingebunden in weitere Präventionsmaßnahmen der AFS
  • Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation (IKM) aus Hamburg statt

Weitere Infos finden Sie unter www.afs-praevention.jimdo.com 

Präventive Sprachintensivmaßnahme für Grundschüler*innen des Kreises Stormarn an der Albert-Schweitzer-Schule Bargteheide Sprach- und Lernfit für die Schule

Die Kinder dieser Maßnahme sind 6 – 7 Jahre alt, haben einen umfassenden sonderpädagogischenFörderbedarf im Bereich Sprache und sind in vielfältigen Wahrnehmungsbereichen beeinträchtigt. Sie werden für 2 Jahre an unserem Förderzentrum im Rahmen dieser Sprachintensivmaßnahme gezielt gefördert und anschließend in die Grundschule reintegriert. 

Da die Sprachentwicklung im Zusammenhang mit der Entwicklung aller Persönlichkeitsbereiche zu sehen ist, wird eine ganzheitliche Förderung angestrebt, die alle Wahrnehmungsbereiche, Rhythmik, Atmung und Körperhaltung sowie Körperkoordination umfasst. Das therapeutische Reiten stellt einen wesentlichen Teil der ganzheitlichen Wahrnehmungsförderung dar, wodurch die gesamte Sprachentwicklung positiv beeinflusst wird.

Sprache ist der Schlüssel zur Bildung.

Der Förderverein des Lions Club Bargteheide unterstützt mit seiner Förderung diese in Stormarn einmalige Maßnahme und trägt damit zu mehr Chancengleichheit und Nachhaltigkeitin der Bildung bei.

http://ass-bargteheide.de/