Einloggen

Erhardt-Abend steigt Ende August

Erhardt-Abend steigt Ende August

Hans-Joachim Heist wird nun erst im Juni in der Schöppinger Kulturhalle in die Heinz-Erhardt-Rolle schlüpfen können.

Präsident Carsten Lang und die Lions sind begeistert, dass es nun endlich klappt. „Nachdem wir den lang ersehnten Auftritt coronabedingt zweimal absagen mussten, freuen wir uns riesig, das Event nun stattfinden lassen zu können.“ Und ein ganz besonderes Bonbon gibt es auch noch, ganz im Sinne der naturverbundenen Made: Der Abend findet in Schöppingen als Open-Air-Veranstaltung mit bestuhltem Auditorium statt.
Erhardt-Auftritte sind eine Parade-Rolle des bekannten Schauspielers und Komikers Heist, der vielen auch als Gernot Hassknecht aus der „heute show“ des ZDF bekannt ist. Er schlüpft mit Mimik, Gestik und Erscheinungsbild komplett in die Rolle des 1979 verstorbenen Unterhaltungskünstlers und ist vom Original kaum zu unterscheiden. Die Zuschauer werden bei dessen Conférencen, Gedichten, Wortspielereien und Liedern dank Heists Darstellungskunst herzhaft lachen können, und das ist nicht nur in Corona-Zeiten die beste Medizin.  
Übrigens gibt es noch einige wenige Karten für den „Großen Heinz-Erhardt-Abend" unter dem Motto „Noch´n Gedicht“. Und wie die Lions von der ursprünglich im vergangenen Jahr geplanten Veranstaltung wissen, sind die Tickets sehr begehrt, die natürlich alle ihre Gültigkeit behalten.
Wer noch eine Eintrittskarte erwerben möchte, sollte sich schnell an die Gemeinde Schöppingen wenden, wo sich Sabine Sitte (sabine.sitte@schoeppingen.de,  Tel. 02555 8839) um den Vorverkauf kümmert und alle Fragen rund um das Thema Tickets beantwortet. Diese sind dort für 25 Euro im Vorverkauf zu bekommen. Sollten dann noch Karten übrig sein, kosten sie an der Abendkasse 30 Euro. Der Erlös kommt übrigens sozialen Projekten zugute.
Einlass zum Großen Heinz-Erhardt-Abend wird am Samstag, 28. August, um 19 Uhr sein. Die Bühne befindet sich auf dem Freigelände am Vechtebad, Metelener Straße 2. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und dauert zweimal 45 Minuten. In der Pause können sich die Gäste mit Getränken und Snacks stärken.
Und natürlich wird das Publikum auch erfahren, wie es dieses Mal für die Made hinter des Baumes Rinde ausgeht…