Montag, 4. Februar 2019, Felleshus der Nordischen Botschaften DISTRIKT-NEUJAHRSEMPFANG 2019

​​​​​​Während des Empfangs sind die Anstrengungen der vergangenen Wochen und Monaten verflogen. Es läuft gut. Die Organisatorinnen, Helferinnen und Helfer des LC Berlin-Sophie Charlotte, des LC Berlin-Bellevue-Charlottenburg und der drei Berliner Leo Clubs Quadriga, Berolina und Berliner Bär haben alle ihre Positionen bezogen: Am Empfang zur Ausgabe der Namensschilder, an der Garderobe, im Getränkeausschank, in der Buffetküche oder der Betreuung unserer VIP-Gäste. Diese sind schon vorab eingetroffen. Besonders ehrt uns der Besuch der Weltpräsidentin der Lions Frau Gudrun Yngvadottir aus Island, die sich in ihrer Heimatsprache mit unserem Gastgeber, dem Isländischen Botschafter S. E. Martin Eyjolfsson unterhält.


Um niemanden auszuschließen, verlaufen die Gespräche mit der internationalen Direktorin Regina Risken, unserem Distrikt Govenor Andreas Boehlke, den Präsidentinnen der Lions Clubs Gisela Kissing und Brigitte Märtens, sowie dem Distrikt-Präsidenten der Leos Jan-Henrik Kossakowski auf Englisch.


Die ca. 380 Gäste scheinen sich wohl zu fühlen, was sicher an der einladenden Architektur des Gebäudes, den Getränken und den feierlichen Klängen der Bläser des Schlossplatz-Quintett liegt, aber letztlich in den lobenden Worten der Redner/innen zum Ausdruck kommt: Gemeinsam die eigenen Grenzen überschreiten, um dem Motto „We serve“ gerecht zu werden. Das verbindet alle Anwesenden an diesem Abend.


Unter den Gästen befindet sich auch die Frau, deren unermüdlicher Arbeit in Kenia der Erlös des Abends zu Gute kommt: Marie Magré aus Kwale. Eindrucksvoll gab sie uns in ihrem kurzen Vortrag und durch Fotos Einblick in die täglichen Herausforderungen und Erfolge beim Aufbau und Erhalt der „Kenya School für Integrated Medicine“, welche der Förderung des Gesundheitswesens in Kenia dient. Mehr Informationen dazu finden sie hier. Wie schön, dass auch ein paar Damen unseres Jumelage Clubs Wien Focus gekommen waren zusammen mit der GRV Sonja Henhapl-Röhrich aus Salzburg. Sie haben unser Projekt sehr unterstützt und VP Ingrid Krassnitzer hat im Namen ihres Clubs einen Scheck über 1.000 € an die Direktorin Marie Magré überreicht.


Um den Erlös des Abends zu erhöhen, wurden wieder fleißig Lose ver- und gekauft. Das Projekt und die 250 Preise im Wert von 20.000 € waren es wert. Ein gelungener Abend für Gäste und Organisatorinnen. Vielen Dank und bis nächstes Jahr.

 

Anne Musil 

LC Berlin-Bellevue-Charlottenburg