Jugendliche aus aller Welt im Kunsthaus Dahlem

Ein Tag für die Teilnehmer des Jugendcamps Jugendliche aus aller Welt im Kunsthaus Dahlem

August 2018: Pünktlich um 9:30 Uhr sind Inge E. und ich mit den Jugendlichen aus dem Stay smart Hostel in der Wilmersdorfer Str. in Richtung Dahlem gestartet. Im Kunsthaus haben uns die Direktorin Frau Dr. Schöne, zwei Damen des kunstpädagogischen Workshops und unserer Präsidentin Gisela begrüßt. Danach ging es für alle ins Museum und gleich auch schon mit Skizzenblock und Bleistift. Gisela war wie so oft die richtige Person am richtigen Platz. Sie hat sich eingemischt und so den Kids eine Herangehensweise an Skulpturen vermittelt, die alle begeistert hat. Die Ergebnisse auf den Skizzenblöcke sorgten für eine lustige und interessierte Stimmung.
Inzwischen produzierten Sabine, Irmtraut , Inge T. und Monika L. leckere Sandwiches und Obst für die Mittagspause. Nach dem Museum wurde die Produktion von "Kunst" in den Hof verlagert und jeder konnte ein Bild nach seinem Geschmack erstellen. Auch hier stand Gisela hilfreich zur Seite. Nachdem alle Sandwiches in Sekundenschnelle weggeputzt waren, hatten die Kids bis zu ihrer Länderpräsentation eine zweistündige Pause, die sie mit Karten-und Ballspielen überbrückten.
Es war sehr schön zu beobachten, wie diese aus den verschiedlichen Kulturen stammenden jungen Leute zusammenfanden. Der Nachmittag war ausgefüllt mit den Länderpräsentationen  von Italien, Türkei, Rumänien, China und Israel. Die Jungs und Mädchen haben tolle Präsentationen vorgelegt, die sie mit viel Humor vortrugen. Es wurde viel gelacht. Der israelische Gesandte Herr Nir ist dann doch noch dazu gekommen und hat sich den letzten Teil der Präsentationen angehört. Abends haben dann zuverlässig sie Leos übernommen.

Es war ein schöner Tag ! Wir sollten auch nächstes Jahr wieder einen Tag mit dem Jugendcamp verbringen.
Dank an euch allen! Dank auch an die großzügige Frau Dr. Schöne, die uns das Kunsthaus den ganzen Tag überlassen hat - ohne Kosten.

Dr. Regina Grauert