Pressemitteilung vom 12.09.2017

Klaus Kilian – neuer Präsident des Lions Clubs Bischofsheim (Mainspitze)

Klaus Kilian neuer Präsident des Lions Clubs Bischofsheim (Mainspitze)

„Aufeinander zugehen, gemeinsam handeln", unter dieses Motto hat Klaus Kilian seine Präsidentschaft für das Jahr 2017 / 2018 beim Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) gestellt. Ende Juni übernahm er turnusmäßig für ein Jahr die Amtsgeschäfte von Sonja Ritz.

Klaus Kilian stellte den Mitgliedern sein vielfältiges Jahresprogramm vor. Neben den Aktivitäten für soziale Zwecke beinhaltet es Vorträge zu verschiedenen Themen in Form offener Clubabende, Exkursionen nach Frankfurt zur Bahnhofsmission und nach Bodenheim zum Abendspaziergang mit dem dortigen Nachtwächter. Natürlich kommt auch das Gesellige mit Grillabenden und Weihnachtsfeier nicht zu kurz. Kilian betonte dabei, „wir sind kein elitärer Kreis, sondern normale Menschen aus der Region, die Freude daran haben, gemeinsam Gutes zu tun. Wir freuen uns, wenn wir noch viele Gleichgesinnte finden, die sich unserem Club anschließen."

Der Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) wurde im Jahr 2011 gegründet. Die rund 20 Mitglieder veranstalten gemeinsame Aktivitäten, deren Erlöse sozialen, kulturellen oder sonstigen gemeinnützigen Zwecken vorwiegend in der Mainspitze zu Gute kommen. Noch vielen in bester Erinnerung dürfte das Entenrennen beim diesjährigen Altrheinfest in Ginsheim oder der traditionelle Kuchenschmaus im Kaffeehaus in Bischofsheim sein.

Wollen Sie mehr über unseren Club erfahren oder an einem Clubabend teilnehmen? Unsere Mitgliedschaftsbeauftragte Sonja Heuser freut sich über Ihre Kontaktaufnahme (sonjaheuser@aol.com).

Thomas Wolf, Beauftragter für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Pressemitteilung vom 24.08.2017

Die Pflegeversicherung – was können Sie von ihr erwarten?

Bestimmt kennen viele die Situation, dass die Eltern auch im Alter ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden führen wollen, aber nicht mehr ohne Hilfe zurecht kommen. Oder der Partner erkrankt schwer und braucht von einem auf den anderen Tag Unterstützung. Was ist nun zu tun? Wer kann mich fachgerecht beraten? Welche Leistungen stellt die Pflegeversicherung bereit? Auf all diese Punkte werden Harald Dauth, Geschäftsführer von Home Instead (Betreuungs- und Pflegedienst), und seine Pflegedienstleiterin Britta Duncker in ihrer Präsentation über die Leistungen der Pflegeversicherung – speziell im ambulanten Bereich - für die alternde Gesellschaft eingehen. Die Referenten stehen während und nach der Präsentation gerne für weitergehende Fragen zur Verfügung. Harald Dauth, der auch Mitglied im Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) ist, weist darauf hin, „dass die Präsentation auch für diejenigen von Interesse ist, die aktuell keine pflegebedürftigen Angehörigen haben, aber durch die Informationen auf den Ernstfall vorbereitet sind und dann wohlüberlegt handeln können."

Die Veranstaltung findet am 6. September 2017 um 19:30 Uhr in der Ratsstube, Schulstraße 51, in Bischofsheim statt. Der Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) lädt dazu alle Bürgerinnen und Bürger der Mainspitze herzlich ein. Wer bei dieser Gelegenheit mehr über die Aktivitäten des Lions Clubs erfahren möchte, kann gerne die Clubmitglieder und insbesondere den Präsidenten Klaus Kilian ansprechen.

Ansprechpartner:

Thomas Wolf

Beauftragter für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

pressebeauftragter@lc-bischofsheim.de

Pressemitteilung vom 04.06.2017

Die Mainzer Museumsnacht am 10. Juni 2017 zeigt, dass Mainzer Nächte nicht nur lang, sondern auch spannend, unterhaltsam und lehrreich sein können. Bischofsheimer, Ginsheimer und Gustavsburger machen jedes Jahr bei der Mainzer Museumsnacht einen Abstecher in das Dommuseum. Mit Musik geht es durch den Abend im kerzenerleuchteten Kreuzgang und im Museum, wo die besten und interessantesten Stücke der Sammlung vorgestellt werden. Es darf gestaunt, geforscht, unterhalten und geschlemmt werden. Für das Schlemmen sorgt seit einigen Jahren der Lions Club Bischofsheim, mit einem Buffet selbst hergestellter kleiner Köstlichkeiten und einem guten Schoppen Wein. Die Stammgäste freuen sich schon auf Bekanntes und Neues, die Bischofsheimer Lions freuen sich auf viele neue Stammgäste, die im Museumsshop eine Pause einlegen und sich stärken. Wie immer kommt der Erlös gemeinnützigen Projekten in der Mainspitze zu Gute. „Das Buffet wird um 18 Uhr eröffnet, und wenn wir nicht vorher ausverkauft sind, geht es bis 1 Uhr morgens", freut sich Vizepräsident Klaus Kilian auf einen langen Abend mit vielen interessanten Gesprächen – auch für diejenigen, die die Bischofsheimer Lions näher kennenlernen möchten.

Ansprechpartner: Dr. Ulrich Repkewitz, Beauftragter für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Offener Clubabend am 03.05.2017 Pressemitteilung vom 24.04.2017

Start des Verkaufes der Entenrennen-Lose Pressemitteilung

Pressemitteilung vom 20.03.2017 Kuchenschmaus im Kaffeehaus

Am Sonntag, 26. März 2017, ist es wieder soweit: Der Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) öffnet um 12 Uhr sein legendäres Kuchenbuffet zum Kuchenschmaus im Kaffeehaus. Wie immer in der TV-Turnhalle in Bischofsheim, Ecke Rheinstraße/Darmstädter Straße. Selbstverständlich werfen Lions auch den Grill an. Es gibt, auch das schon traditionell, die allseits geliebte Meckel-Bratwurst für alle, die eine herzhafte Unterlage für Kaffee und Kuchen benötigen. Was geliebt wird, ist begehrt. Die Bratwurst ist erfahrungsgemäß zeitig ausverkauft.

 

Informationen rund ums Heiraten vor zwei Jahren, im letzten Jahr die Feuerwehren aus der Mainspitze und die Altrheinstromer – in diesem Jahr stehen die Leistungen der Lions aus der Mainspitze im Mittelpunkt. Der Club schließt im Rahmen des Kaffeehauses ein Großprojekt ab: Die Ginsheim-Gustavsburger Tafel erhält ein neues, großes Kühlfahrzeug, das den allseits bekannten Sprinter ergänzt und das 15 Jahre alte kleine Kühlauto ersetzt. An der Finanzierung, immerhin steht das Auto mit lebensmittelgerechtem Ausbau als Kühlfahrzeug mit über 50.000 Euro in der Preisliste, haben sich neben den Bischofsheimer Lions der Hersteller, die Stiftung Life und – typisch Lions – die Ginsheim-Gustavsburger Tafel mit einem Eigenanteil beteiligt. Wer dabei sein möchte: Die Übergabe des Autos wird gegen 14.30 Uhr erfolgen. „Das Tafel-Motto ‚Essen, wo es hingehört‘ bekommt in Bischofsheim eine ganz besondere Bedeutung.“ so Lions-Schatzmeister Oliver Dobner. „Denn die Bischofsheimer Lions erarbeiten die Gelder, die sie für humanitäre Projekte wie das Tafel-Auto ausgeben können, zum größten Teil über den Verkauf selbst zubereiteter Speisen im Kaffeehaus, bei Veranstaltungen im Mainzer Dommuseum und auf dem Bischofsheimer Weihnachtsmarkt. So hilft der Verkauf von Speisen und Getränken, überschüssige Lebensmittel im Einzelhandel einzusammeln und an Bedürftige zu verteilen.“

 

Die Bischofsheimer Lions stehen beim Kaffeehaus gern bereit, über alle Projekte, die sie in den vergangenen Jahren unterstützt und gefördert haben, zu informieren. Wie in den letzten Jahren üblich, kommt der Erlös des Kaffeehauses auch in diesem Jahr humanitären Projekten in der Mainspitze zu Gute. „Deshalb freuen wir uns auch wieder auf ein volles Haus und große Nachfrage nach unseren selbst gebackenen Kuchen und Torten“, betont die Club-Sekretärin Maren Nassau.

 

Ansprechpartner:

Dr. Ulrich Repkewitz, Beauftragter für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

 

Pressemitteilung vom 02.03.2017

Bild: Wilfried Ritz
Bildunterschrift: Die Referenten von BASIS e.V., Michael Ullrich, Sabine Neumann, Heiko Michel (von links)

Der Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) hatte zum offenen Clubabend eingeladen, um sich und die Arbeit von BASIS e.V. vorzustellen. Die Ratsstube in Bischofsheim war gut besucht, denn neben den Mitgliedern des Lions Clubs und ihren Partnerinnen und Partnern sowie einigen Gästen war BASIS e.V. in großer Besetzung dabei. Heiko Michel, Geschäftsführer von BASIS e.V., stellte die umfangreiche Arbeit dieses familienentlastenden Dienstes vor. Mit über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leistet der Verein ca. 90.000 Einsatzstunden im Jahr, um behinderten Menschen die gleichberechtigte und selbstständige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. „Mittendrin … und mit dabei!“ Unter diesem Motto gibt es neben Hilfe und Unterstützung im täglichen Leben und beim Schulbesuch sowie Freizeitangeboten wie einer Ferienbetreuung einige auf regelmäßige Teilnahme angelegte Projekte.

Eindrucksvoll haben die BASISten, das Orchester des Vereins, bewiesen, was „eigentlich nicht geht“, so ihr Leiter Michael Ullrich. Vor 25 Jahren sei es in der Musikpädagogik noch Allgemeingut gewesen, dass geistig behinderte Menschen nicht miteinander musizieren könnten. Wie falsch diese Einschätzung war, zeigte das Orchester in der Ratsstube: die Musikerinnen und Musiker stellten an Schlaginstrumenten ihr Können und ihre Begeisterung unter Beweis. Erforderlich ist eine selbst entwickelte Notation, die Ullrich anschaulich erklärte, und natürlich regelmäßiges gemeinsames Üben. Das kleine Konzert quittierten Lions und ihre Gäste mit langem Applaus. Wer sich selbst überzeugen möchte: die BASISten spielen auf dem Hessentag in Rüsselsheim am 17. Juni 2017 in der Stadthalle ein Konzert. Tickets gibt es über das Hessentagsportal.

Künstlerische Arbeit, ob Musik oder bildende Kunst, unterstützt die Entwicklung. Das erläuterte Sabine Neumann, Grafikerin und Fotografin aus Ginsheim, die seit 10 Jahren mit der Kreativgruppe von BASIS e.V. arbeitet, deren Arbeiten schon im Rahmen der Kunstinitiative „BehindART“ in Ausstellungen gezeigt wurden. Die Arbeit sei zwar anspruchsvoll und anstrengend, die Menschen gäben ihr aber mit ihrer Begeisterung weit mehr zurück. Welche kreativen Ideen Sabine Neumann anregen kann, konnte vor Ort besichtigt werden: Eigentlich sollte sie nur Bewerbungsfotos für die Auszubildenden der Ratsstube machen – und das Ergebnis des daraus entstandenen Projekts „Wo bin ich in 10 Jahren“ hängt in ihren eindrucksvollen Fotos der Auszubildenden an den Wänden der Ratsstube.

Lions treffen sich regelmäßig zu Clubabenden, die Bischofsheimer Lions in der Ratsstube, auch um die Arbeit des Ausbildungsrestaurants zu unterstützen. Um zu erfahren, was dieser Club eigentlich macht, veranstalten Lions offene Clubabende, die allen Interessierten offen stehen. So konnten die Gäste nicht nur erfahren, dass der Lions Club Bischofsheim in Betracht zieht, BASIS und insbesondere die BASISten finanziell zu unterstützen. Sie konnten auch mitnehmen, dass hinter den Lions ganz normale Menschen stehen, aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Entscheidend ist allein, so die amtierende Präsidentin Sonja Ritz, dass den Lions – und denen, die es werden wollen – gesellschaftliches, soziales und kulturelles Engagement in der Mainspitze besonders am Herzen liegt. Die dafür benötigen Mittel finanzieren die Bischofsheimer Lions nicht über das eigene Scheckbuch, sondern sie arbeiten dafür. Nächste Beispiele: Am 26. März 2017 gibt es wieder den Kuchenschmaus im Kaffeehaus in der TV-Turnhalle in Bischofsheim, mit Übergabe des neuen Kühlautos an die Ginsheim-Gustavsburger Tafel. Beim Altrheinfest in Ginsheim gibt es am 28. Mai 2017 eine Premiere: Das 1. Ginsheimer Entenrennen – der Erlös soll u.a. den BASISten zu Gute kommen.

 

Ansprechpartner:

Dr. Ulrich Repkewitz, Beauftragter für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Pressemitteilung vom 06.02.2017

 

Der Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) informiert sich im Rahmen eines offenen Clubabends über die Arbeit sozialer Initiativen. Denn vor einer Entscheidung, einen Verein oder ein Projekt finanziell oder ideell zu unterstützen, wollen die Lions wissen, um was es dabei geht. Am 16. Februar 2017, 19.30 Uhr, stellen Heiko Michel, Michael Ullrich und Sabine Neumann die Arbeit von BASIS e.V., einem Verein zur Förderung selbstbestimmten Lebens von behinderten und alten Menschen, vor. Der Verein bietet in einem eigenen Orchester, den BASISten, unter der Leitung von Michael Ullrich die Chance, gemeinsam auf hohem Niveau zu Musizieren. Gäste des Clubabends können bei dieser Gelegenheit nicht nur BASIS, sondern auch die Mitglieder des Lions Clubs kennenlernen. Und feststellen, dass die Lions in der Mainspitze ganz normale Menschen sind, denen gesellschaftliches, soziales und kulturelles Engagement in der Mainspitze besonders am Herzen liegt. „Wir treffen uns, wie immer, in der Ratsstube in Bischofsheim," so Lions-Präsidentin Sonja Ritz, „und freuen uns auf viele Gäste."

Ansprechpartner:

Dr. Ulrich Repkewitz, Beauftragter für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Pressemitteilung vom 20.11.2016 Weihnachtsmarkt 2016

 

Lions in der Mainspitze – Pizza essen für ein Tafelauto

Die Weihnachtszeit und der Jahreswechsel sind die hohe Zeit, auf das ausgehende Jahr zurückzublicken und die Pläne für das kommende Jahr zu präsentieren. Das passt für Lions Clubs, und damit auch für den Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) nicht ganz, weil das Lionsjahr im Juli beginnt. Trotzdem legen die Lions gern zu Adventsbeginn gegenüber der Öffentlichkeit Rechenschaft ab. Denn dann wissen alle, was mit dem Erlös des Pizzaverkaufs auf dem Bischofsheimer Weihnachtsmarkt passiert. Bekanntlich haben die Bischofsheimer Lions vor einigen Jahren den Pizzastand der Mangoldschule übernommen und sind seither mit leckerer Pizza am 1. Advent präsent.

In diesem Jahr heißt es: Pizza essen für ein Tafelauto. Die Ginsheim-Gustavsburger Tafel muss einen über 15 Jahre alten, sehr anfälligen Kühlwagen ersetzen. Der Lions Club Bischofsheim hat beschlossen, die Anschaffung finanziell zu unterstützen, neben namhaften Beiträgen des Herstellers und der Stiftung Life, die seit Jahren die Beschaffung von Kühlfahrzeugen für die Tafeln intensiv fördert, sowie einem erheblichen Eigenanteil der Tafel.

Es mag bei anderen Lions Clubs anders sein, die Bischofsheimer Lions erarbeiten solche Mittel mit eigener Arbeit und sammeln Spenden Dritter. Was wäre auch anderes zu erwarten von Lions, die beim Bustauziehen auf der Bischofsheimer Kerb mitmachen? LC bedeutet in der Mainspitze nicht nur Lions Club, sondern auch Lions Catering. Bei der Langen Nacht der Heiligen, der Antwort des Mainzer Dommuseums auf Halloween, konnten am 31. Oktober wieder viele Stammgäste erkunden, zu welchen Leistungen die Lions in der Küche fähig sind, davor im Frühsommer an gleicher Stelle bei der Langen Nacht der Museen. Oder im März beim Kaffeehaus in der TV-Turnhalle in Bischofsheim: Nicht nur die Beteiligung aller drei Feuerwehren aus der Mainspitze, nicht nur der Benefiz-Auftritt der Altrheinstromer, die ihre aktuelle Feuerwehr- Nummer ebenso mitgebracht hatten wie ihre Fastnachtsklassiker und für Riesenstimmung gesorgt haben, auch das legendäre Kuchenbuffet ist in bester Erinnerung.

Was haben die Lions mit den Erlösen dieser Activities angestellt? „Wie alle Jahre, haben wir die Arbeit von Hospiz Mainspitze e.V. und der Leukämiehilfe Rhein-Main e.V. unterstützen können", berichtet Schatzmeister Oliver Dobner. Auf eine Gemeinschaftsaktion weist die Präsidentin im Lions Jahr 2015/2016, Gabriele Fladung, hin: „Gemeinsam mit den beiden Rüsselsheimer Lions Clubs und dem Lions-Distrikt konnten wir den AVM als Träger der Bischofsheimer Ratsstube mit 6.000 € unterstützen. Damit erhalten junge Menschen die Chance, ihren Hauptschulabschluss nachzuholen." Feuerwehr hilft Feuerwehr: Der Erlös des Kaffeehauses zum Thema Feuerwehr hat namhafte Spenden für die Jugendfeuerwehren in der Mainspitze ermöglicht. Unterstützung der Kulturgemeinde Bischofsheim für das artistische Kindertheater „Meister Petzenhauser und sein Kobold" und für die Achterbahn in Gustavsburg zur Finanzierung von Gebärdendolmetschern für ihre Veranstaltungen runden den „Verwendungsnachweis" ab.

Nun also: Pizza essen für ein Tafelauto. Die Lions in der Mainspitze unterstützen seit langem die Arbeit der Ginsheim-Gustavsburger Tafel, regelmäßig mit Weihnachtspäckchen solcher Produkte, die ganz selten zur Ausgabe kommen, für die Tafelgäste. Und in diesem Jahr mit einem großen Betrag für ein neues Kühlfahrzeug. „Wir freuen uns auf viel Arbeit am Pizzaofen auf dem Bischofsheimer Weihnachtsmarkt und auf eine volle Kasse zugunsten des Tafelautos", lädt Club- Sekretärin Maren Nassau zum Pizzaessen für ein Tafelauto ein.

Foto:

Kuchenschmaus im Kaffeehaus in der TV-Turnhalle Bischofsheim am 13. März 2016 mit den Altrheinstromern

Fotograf: Wilfried Ritz

 

Ansprechpartner:

Dr. Ulrich Repkewitz

Beauftragter für Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Gustavsburger Straße 4

65474 Bischofsheim

T +49 (0) 6144 33 49 780

F +49 (0) 6144 33 49 782

E pressebeauftragter@lc-bischofsheim.de

Bild zur Mitteilung

Altrheinstromer
Pressemitteilung 20.11.2016