Einloggen

Amtsübergabe 2020

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen

 

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen unseren Club vor und berichten über unsere Aktivitäten und Projekte.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

 

Terminvorschau unter "Aktuelles - Termine".

Bitte melden Sie sich vorher an, wenn Sie einen unserer offenen Clubabende besuchen möchten, damit wir die Anzahl der verfügbaren Plätze darauf einrichten können. Unsere aktuellen Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

We serve!

Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) wird 10 Jahre alt We serve!

„Wir wissen nicht, welche Anforderungen die kommenden Jahre an uns stellen. Wir werden aber alles tun, um unser Ziel einer besseren Welt zu erreichen“, sagte die Gründungspräsidentin Brigitte Rudolph bei der Charterfeier des Lions Clubs Bischofsheim (Mainspitze) am 25. Mai 2011. Im Rahmen dieser festlichen Veranstaltung wurde der 20-köpfige Club, in die internationale Gemeinschaft der „Lions-Clubs“ aufgenommen.

 

Die Clubmitglieder hatten sich darauf verständigt, soziale und kulturelle Projekte vor allem in der Mainspitze, aber auch darüber hinaus zu fördern. Das dafür notwendige Geld sollte mit gemeinsamen Aktivitäten erwirtschaftet werden. Die erste große publikumswirksame Aktion fand schon wenige Monate nach der Gründung statt: eine öffentliche Auktion in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk zog viele Interessierte und Bieter in das Bürgerhaus in Bischofsheim. In der folgenden Dekade engagierten sich die Mitglieder mit viel Fleiß und großer Freude bei zahlreichen Veranstaltungen. Zu den bekanntesten zählen das Entenrennen im Rahmen des Ginsheimer Altrheinfestes, der Kuchenschmaus im Kaffeehaus und der Pizzastand auf dem Bischofsheimer Weihnachtsmarkt. Das letzte große Event war der Ausschank von Craft-Beer und Wein auf der Bischofsheimer Kerb im Jahr 2019. Auch wenn durch die Corona-Pandemie viele Präsenzaktivitäten ausfallen müssen, ist es der amtierenden Präsidentin des Lions-Clubs Sonja Heuser wichtig, „dass wir unser soziales Engagement gerade in dieser besonderen Zeit weiterführen müssen. So haben wir an Ostern die Obdachlosenunterkunft in Rüsselsheim mit Geschenken für die dortigen Gäste bedacht oder im Februar 500 Hainbuchen an die Bürger in Bischofsheim und Ginsheim verschenkt, damit die Mainspitze grüner wird. Weitere Projekte, die wir fördern möchten, folgen demnächst.“

 

Wie Schatzmeister Oliver Dobner berichtet, nahm der Lions-Club mit seinen Aktivitäten bis heute über 55.000,- EUR ein, zusammen mit rund 20.000,- EUR an akquirierten Spenden standen somit 75.000,- EUR für den guten Zweck zur Verfügung. Eine bemerkenswerte Summe, insbesondere unter Berücksichtigung der Tatsache, dass im letzten und wahrscheinlich auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie kaum Möglichkeiten bestehen, Einnahmen zu erzielen.

 

Mit den eingenommenen Geldern sind zahlreiche Vorhaben von Vereinen und Institutionen in den letzten Jahren unterstützt worden, wie beispielsweise der Hospizverein Mainspitze e. V., die Feuerwehren in Bischofsheim und Ginsheim-Gustavsburg, der Basis e. V., die Achterbahn e. V., Spielplätze Bischofsheim e. V. und die Ginsheim-Gustavsburger Tafel.

 

Neben den Aktivitäten kommt natürlich auch der Austausch untereinander bei den regelmäßigen Clubabenden, die seit einem Jahr online stattfinden, nicht zu kurz. Besuche von kulturellen Veranstaltungen und als besondere Highlights Städtereisen nach Dublin, Hamburg, Berlin und München bieten viele neue Eindrücke und bereiten den Mitgliedern zudem eine Menge Spaß.

 

Ein guter Weg, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, sind die offenen Clubabende, zu denen die Bevölkerung eingeladen wird. Die Themen umfassen dabei ein großes Spektrum, so beschäftigten sich die Vorträge unter anderem mit der Vorsorgevollmacht, den Erlebnissen eines Veranstaltungsmanagers, dem Alltag von Blinden und Sehbehinderten bis hin zu den Aufgaben und Funktionen von Regierungspräsidien. Die Vortragsabende mit anschließender Diskussion stießen immer auf eine gute Resonanz, manchmal mussten sogar zusätzliche Sitzplätze geschaffen werden, weil der Zuspruch so groß war.

 

Nun steht am 25. Mai 2021 das 10-jährige Jubiläum des Lions Clubs Bischofsheim (Mainspitze) an. Das Vorbereitungsteam hat seit dem letzten Jahr zahlreiche Ideen über die Gestaltung der Feier und weiteren Jubiläums-Aktionen entwickelt und pandemiebedingt immer wieder anpassen müssen. Nun werden die aktuell 18 Mitglieder diesen besonderen Tag in virtueller Runde mit einem unterhaltsamen Rückblick begehen und mit viel Elan die nächsten zehn Jahre in einem aktiven und lebendigen Club angehen. Dabei gilt der eingangs erwähnte Satz der Gründungspräsidentin weiterhin als Leitlinie oder wie die Lions-Organisation es prägnant formuliert hat: We serve!

​​​​​​​

We serve!

Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) wird 10 Jahre alt We serve!

„Wir wissen nicht, welche Anforderungen die kommenden Jahre an uns stellen. Wir werden aber alles tun, um unser Ziel einer besseren Welt zu erreichen“, sagte die Gründungspräsidentin Brigitte Rudolph bei der Charterfeier des Lions Clubs Bischofsheim (Mainspitze) am 25. Mai 2011. Im Rahmen dieser festlichen Veranstaltung wurde der 20-köpfige Club, in die internationale Gemeinschaft der „Lions-Clubs“ aufgenommen.

 

Die Clubmitglieder hatten sich darauf verständigt, soziale und kulturelle Projekte vor allem in der Mainspitze, aber auch darüber hinaus zu fördern. Das dafür notwendige Geld sollte mit gemeinsamen Aktivitäten erwirtschaftet werden. Die erste große publikumswirksame Aktion fand schon wenige Monate nach der Gründung statt: eine öffentliche Auktion in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk zog viele Interessierte und Bieter in das Bürgerhaus in Bischofsheim. In der folgenden Dekade engagierten sich die Mitglieder mit viel Fleiß und großer Freude bei zahlreichen Veranstaltungen. Zu den bekanntesten zählen das Entenrennen im Rahmen des Ginsheimer Altrheinfestes, der Kuchenschmaus im Kaffeehaus und der Pizzastand auf dem Bischofsheimer Weihnachtsmarkt. Das letzte große Event war der Ausschank von Craft-Beer und Wein auf der Bischofsheimer Kerb im Jahr 2019. Auch wenn durch die Corona-Pandemie viele Präsenzaktivitäten ausfallen müssen, ist es der amtierenden Präsidentin des Lions-Clubs Sonja Heuser wichtig, „dass wir unser soziales Engagement gerade in dieser besonderen Zeit weiterführen müssen. So haben wir an Ostern die Obdachlosenunterkunft in Rüsselsheim mit Geschenken für die dortigen Gäste bedacht oder im Februar 500 Hainbuchen an die Bürger in Bischofsheim und Ginsheim verschenkt, damit die Mainspitze grüner wird. Weitere Projekte, die wir fördern möchten, folgen demnächst.“

 

Wie Schatzmeister Oliver Dobner berichtet, nahm der Lions-Club mit seinen Aktivitäten bis heute über 55.000,- EUR ein, zusammen mit rund 20.000,- EUR an akquirierten Spenden standen somit 75.000,- EUR für den guten Zweck zur Verfügung. Eine bemerkenswerte Summe, insbesondere unter Berücksichtigung der Tatsache, dass im letzten und wahrscheinlich auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie kaum Möglichkeiten bestehen, Einnahmen zu erzielen.

 

Mit den eingenommenen Geldern sind zahlreiche Vorhaben von Vereinen und Institutionen in den letzten Jahren unterstützt worden, wie beispielsweise der Hospizverein Mainspitze e. V., die Feuerwehren in Bischofsheim und Ginsheim-Gustavsburg, der Basis e. V., die Achterbahn e. V., Spielplätze Bischofsheim e. V. und die Ginsheim-Gustavsburger Tafel.

 

Neben den Aktivitäten kommt natürlich auch der Austausch untereinander bei den regelmäßigen Clubabenden, die seit einem Jahr online stattfinden, nicht zu kurz. Besuche von kulturellen Veranstaltungen und als besondere Highlights Städtereisen nach Dublin, Hamburg, Berlin und München bieten viele neue Eindrücke und bereiten den Mitgliedern zudem eine Menge Spaß.

 

Ein guter Weg, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, sind die offenen Clubabende, zu denen die Bevölkerung eingeladen wird. Die Themen umfassen dabei ein großes Spektrum, so beschäftigten sich die Vorträge unter anderem mit der Vorsorgevollmacht, den Erlebnissen eines Veranstaltungsmanagers, dem Alltag von Blinden und Sehbehinderten bis hin zu den Aufgaben und Funktionen von Regierungspräsidien. Die Vortragsabende mit anschließender Diskussion stießen immer auf eine gute Resonanz, manchmal mussten sogar zusätzliche Sitzplätze geschaffen werden, weil der Zuspruch so groß war.

 

Nun steht am 25. Mai 2021 das 10-jährige Jubiläum des Lions Clubs Bischofsheim (Mainspitze) an. Das Vorbereitungsteam hat seit dem letzten Jahr zahlreiche Ideen über die Gestaltung der Feier und weiteren Jubiläums-Aktionen entwickelt und pandemiebedingt immer wieder anpassen müssen. Nun werden die aktuell 18 Mitglieder diesen besonderen Tag in virtueller Runde mit einem unterhaltsamen Rückblick begehen und mit viel Elan die nächsten zehn Jahre in einem aktiven und lebendigen Club angehen. Dabei gilt der eingangs erwähnte Satz der Gründungspräsidentin weiterhin als Leitlinie oder wie die Lions-Organisation es prägnant formuliert hat: We serve!

​​​​​​​

Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) sorgt für Osterüberraschung

Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) sorgt für Osterüberraschung

Präsidentin Sonja Heuser (links) übergibt die Ostergeschenke des Lions Clubs Bischofsheim (Mainspitze) an Kerstin König (Bild Joachim Lentes).
Präsidentin Sonja Heuser (links) übergibt die Ostergeschenke des Lions Clubs Bischofsheim (Mainspitze) an Kerstin König (Bild Joachim Lentes).

Große Freude in der Obdachlosenunterkunft in Rüsselsheim! Den dortigen rund 30 Gästen bereitete der Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) eine Osterüberraschung in Form von liebevoll gepackten Tüten. Darin befanden sich selbstgemachte Marmelade, Brioche, Honig, gekochte Eier, Salzstreuer zum Verschließen sowie Süßigkeiten und Saft, zusätzlich noch Thermoskannen und löslicher Kaffee. Dazu erhielten die Herren Einwegrasierer und Rasierschaum, die Damen Make-Up und Parfüm.

 

Ursprünglich hatten die Mitglieder des Lions Clubs im letzten Jahr Weihnachtspäckchen gepackt, um sozial benachteiligten Mitmenschen eine kleine Freude zu bereiten. Leider wurden die Geschenke bei einem Einbruch in die Obdachlosenunterkunft gestohlen. Nach einem kurzen Moment der Fassungslosigkeit über diese Tat stand der einstimmige Entschluss aller Mitglieder fest, sich dadurch nicht entmutigen zu lassen und die Aktion zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

 

Kurz vor Ostern war es nun soweit. Die Präsidentin des Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) Sonja Heuser und Clubmaster Joachim Lentes übergaben 30 prall gefüllte Taschen an die Leiterin der Obdachlosenunterkunft Kerstin König, die diese dankbar entgegennahm. Das persönliche Präsent für die Obdachlosen wird sicherlich für große Begeisterung in dieser ansonsten schwierigen Zeit sorgen.

 

​​​​​​​