• Anmelden

    Stiftung Auszeit - Kurzzeitwohnen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

    Was uns bewegt:
    Kein Kind ist wie das andere. Jedes behinderte Kind hat aufgrund seiner Krankheit einen individuellen Hilfebedarf. Dementsprechend fallen die Belastungen für die Familien an. Den höchsten Betreuungsaufwand haben die Eltern von mehrfach geistig und körperlich behinderten Kindern. Zu den finanziellen Problemen durch die teilweise hohen Zuzahlungen bei der Pflege kommen soziale Belastungen und innerfamiliäre Konflikte. Viele Eltern fühlen sich überfordert und im Stich gelassen. Darunter leidet die Gesundheit aller Beteiligten.
     
    Unsere Ziele:
    Wir möchten das Kurzzeitwohnen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung ermöglichen. Hierbei soll nicht die Krankheit, sondern die Familie im Fokus stehen. Wir möchten einen Baustein bilden, im Versorgungsnetz von schwerbehinderten Kindern und Jugendlichen, um damit Unterstützung zur Entlastung der Eltern, Familien und auch Geschwisterkinder zu geben. Mit unserem Angebot zielen wir auf eine langfristige Verbesserung der Lebensqualität ab. Die Versorgung uns anvertrauter Kinder und Jugendlicher wird durch geschultes Fachpersonal sicher gestellt.
     
    Was uns treibt:
    Im Ruhrgebiet gibt es ca. 10.000 Kinder und Jugendliche die behindert sind, teilweise mit schweren Besonderheiten. Die meisten von Ihnen werden liebevoll zu Hause betreut. Die psychische und physische Belastung der betroffenen Familien ist sehr groß. Umso wichtiger ist es, dass die Familien eine kleine Auszeit nehmen können, um Kraft zu tanken. Diesen Versorgungsbaustein planen wir zur Zeit in Bochum in Anbindung an die Universitätskinderklinik, auf deren Infrastruktur wir in medizinischen Notfällen zugreifen können.
     
    Weitere Informationen finden Sie hier.