• Anmelden

    Lions Club Böblingen-Schönbuch spendet 700 Schoko Osterhasen an die Kunden des Tafelladens in Böblingen und Sindelfingen

    Präsidentin Ulrike Rödl, Gründungspräsident Olaf Kontusch, 2. Vize-Präsidentin, el., Sylvia Kontusch

    In dieser schwierigen Corona-Krisenzeit, mit vielen Einschränkungen des täglichen Lebens, in denen selbst das Spaziergehen an frischer Luft an strenge Regeln geknüpft ist und auch Lions-Aktivitäten zur Sammlung von Spendengeldern kaum mehr umsetzbar sind, möchte der Lions Club Böblingen-Schönbuch einen Beitrag leisten, um den Kunden der Tafelläden Böblingen und Sindelfingen eine Freude zu bereiten.

    Aus diesem Anlass spendet der Lions Club Böblingen-Schönbuch zum diesjährigen Osterfest 700 leckere Schoko-Hasen an die Tafelläden Böblingen und Sindelfingen zur Weitergabe an die Kunden.

     


    „Wir hoffen hierdurch, dass die großen Schwierigkeiten, die vor allem Familien durch die Corona-Krise sehr hart treffen, für einen Moment ausgeblendet werden können“, so Präsidentin Ulrike Rödl, „wir möchten mit dieser Spende helfen, vor allem Kindern eine kleine Freude zu machen und ein Osterlächeln in ihre Gesichter zu zaubern. Halten Sie durch und bleiben Sie gesund!“

    Die Sieger der Ausschreibung zum 2. Schönbuch Löwen 2020 stehen fest, die Löwen befinden sich allerdings noch in freier Wildbahn

    Der Lions Club Böblingen Schönbuch hat, trotz schwieriger Äußerer Einflüsse auch im Jahr 2020 die Preisträger des 2. Schönbuch-Löwen gekürt. Aus vielen Bewerbungen kommen nachfolgende Institutionen in den Genuss der Spendengelder für das jeweils angemeldete Projekt.

     


    Der Lions Club Böblingen Schönbuch freut sich über den

    1. Platz: für das DRK Böblingen mit dem Projekt: „Herzenswunsch“. Medizinische Fachkräfte halten sich bereit für Fahrten von Sterbenskranken, die sich einen letzten Wunsch erfüllen möchten. Hierfür werden 2.000.- € vergeben. Ebenso über den
    2. Platz: für das Projekt "Raufen und Rangeln" des KCV Holzgerlingen, Abt. Ringen. Kindern werden Werte und Respekt vermittelt. Sie lernen sich selbst zu achten, ebenso ihren Gegenüber. Verantwortungsbewusstsein und Hilfsbereitschaft für einander werden die Gemeinschaft stärken. Hierfür 1.200.- €, und natürlich über den
    3. Platz: das „Clown Projekt“ der Gemeinschaftsschule Weil im Schönbuch. Der Clown wird einmal pro Woche einen gesamten Vormittag an der Schule verweilen und ist für alle greifbar. In Kooperation mit der Schulsozialarbeit und den Lehrern werden Auffälligkeiten und bestimmte Alltagssituationen aus dem Schulalltag kompensiert.  Hierfür 1.000.- € .

    Diese Jahr wird zudem noch ein Sonderpreis, dotiert mit 400.- €, für den Stadtseniorenrat Holzgerlingen e.V. vergeben, um Arbeitsunterlagen für ein besseres Miteinander beschaffen zu können. Der Stadtseniorenrat hat Senioren (55+) zu einem Diskussions- und Aktionsforum im März 2020 mit Bürgermeister Ioannis Delakos zusammen gebracht, um die wichtigsten öffentlichen Einrichtungen und Festivitäten für eine bessere Akzeptanz für Senioren zu ertüchtigen.

    Alle Preisträger zeichnen sich dafür aus, dass sie das öffentliche Gemeinwesen und das Miteinander stützen und stärken. Hierfür sagt der Lions Club BB-Schönbuch: „Herzlichen Dank und weiter so, wir werden Ihr Engagement auch bei der „offiziellen Löwenübergabe“ nachträglich gebührend feiern!“

    Willkommen beim Lions Club Böblingen-Schönbuch

    „WIR gemeinsam sind für die gute Sache!“

     

    Lions Clubs International wird 100 Jahre alt.

    Die über 1.500 Lions Clubs in ganz Deutschland engagieren sich in bundesweiten Projekten in vier Projektbereichen:

    Jugend, Augenlicht, Hunger und Umwelt. Das große Ziel: 100 Millionen Menschen helfen!

     

    Wir stellen uns vor

    Sie finden auf unseren Seiten Informationen über die Lions-Organisation, über unseren Club und den aktuellen Vorstand. Wir informieren über unsere Projekte und Aktivitäten durch Berichte, Bilder und Presseinformationen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, über das Formular "Kontakt" Verbindung mit uns aufzunehmen.

     

    Was die Mitglieder eines Lions Clubs so machen

    Ältere Herren in Nadelstreifen sitzen in plüschigen Clubsesseln, einen Scotch, Portwein und Zigarre in Griffweite? Frauen sind, wenn überhaupt, nur als Servierkräfte anwesend? Steife Atmosphäre, Gespräche über Vorgestern? Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus – jedenfalls beim Lions-Club Böblingen-Schönbuch. Diese Vorurteile können Sie über Bord werfen.

    Nicht Vereinsmeierei, sondern Hilfsaktionen stehen im Mittelpunkt. Das kann in anderen Clubs auch mal ganz anders zugehen. Es ist bekannt, dass die Hierarchie bei Lions nicht jedermanns Sache ist. Muss ja auch nicht.

    Die Mitglieder vom LC BBS  treffen sich zwei Mal im Monat. Eine Regel, nach der in jedem Club jede Berufsgruppe möglichst nur einmal vertreten sein soll, existiert bei den Lions nicht wirklich. Dennoch legen wir auf die Mischung wert.

    In beiderseitigem Interesse ist eine Aufnahme bei den Lions ganz bewusst nicht so einfach wie bei einem Tennisverein. Ein Schnuppern des Clublebens ist Pflicht beim LC BBS. Weil es auch menschlich stimmen soll. In dieser Phase des Kennenlernens werden dem Neuling ein Pate zur Seite gestellt. Das Wort „Bürge“ hören wir nicht gerne.

    Der Jahresbeitrag liegt bei 200 Euro, größere Spenden werden nicht erwartet. Umso wichtiger ist persönliches Engagement. Die investierte Zeit zählt. Bei der größten Wohltätigkeitsorganisation der Welt wird anpackende Nächstenliebe mit viel Herzblut groß geschrieben.

    Im Falle des LC BBS heißt das –  u. A. Unterstützung bei Integration/Inklusion/Jugendarbeit...