Fußballcup der Rheinbacher Grundschulen

Sandra Bure und Michael Schneider
Sandra Bure und Michael Schneider

Der 10. Grundschulcup der Rheinbacher Grundschulen fand am 06. Juli 2017 bei warmem Wetter auf dem Kunstrasen des Merzbacher Sportplatzes statt. Die Leiterin der Katholischen Grundschule Merzbach, Sandra Bure¹, hatte zusammen mit Ralf Thomm vom Sportverein Schwarz-Weiß Merzbach 1933 e.V., dieses Fußballturnier der 10 angetretenen Mannschaften organisiert. Mit Urkunden wurden die Teams auf den Plätzen 2 bis 5 für Ihren begeisternden Einsatz ausgezeichnet. Den Pokal für das siegreiche Mädchen-Team konnte wieder die Katholische Grundschule St. Martin, Bachstraße, gewinnen. Den Siegespokal der Jungenmannschaften erkämpfte erneut die Katholische Grundschule Wormersdorf.


Die Pokale wurden - wie in jedem Jahr - vom Lions Club Bonn-Rhenobacum gestiftet und vom Präsidenten des Lions Clubs Bonn-Rhenobacum, Michael Schneider, übergeben. Die Wettkampfleitung bedankte sich auch für die Finanzierung der Urkunden und der Erfrischungsgetränke. Der Lions Club Bonn-Rhenobacum unterstrich damit den Schwerpunkt seiner ehrenamtlichen Arbeit, nämlich die Förderung der Jugendarbeit in der Region Meckenheim-Rheinbach.

 

Klaus Lindner

Die Lions übergeben Spenden

 
Der Lions Club Bonn-Rhenobacum wird am 17.07.2017 um 11 Uhr im Rheinbacher Ratssaal im Himmeroder Hof (Glasmuseum), Himmeroder Wall 6, Spenden im Wert von von insgesamt 5.000 Euro überreichen.
Unterstützt werden damit Projekte folgender Einrichtungen:
  • Georgsring e.V.
  • Gemeinschaftsgrundschule GGS Sürster Weg
  • TelefonSeelsorge Bonn/Rhein-Sieg e.V.
  • Montessori-Kinderhaus “Sonnenstrahl” Buschhoven e.V.
  • Radsportclub Rheinbach e.V.
  • Narrencorps “Blau-Gold” e.V..

Rheinbachs Bürgermeister Stefan Raetz wird als Lionsmitglied Gastgeber der Veranstaltung sein. Präsident Michael Schneider und Activity-Beauftragter Joachim Krüger werden die Übergaben vollziehen

 

Klaus Lindner

Nachwuchssicherung im Köln-Bonner Handwerk

Dr. Eickhoff während seines Vortrages

Dr. Markus Eickhoff hielt am 22.02.2017 einen Vortrag über die vielfältigen Akivitäten der Köln-Bonner Handwerkskammer zur  Nachwuchssicherung.

Zunächst stellte er die vielfältigen Aufgaben der Handwerkskammer dar wie z.B. das Führen der Handwerksrolle oder das Bestellen von Sachverständigen sowie die rechtsaufsicht über Handwerksbetriebe.

Er stellte dar, wie die Kammer um junge Menschen wirbt, eine Ausbildung zu befinnen: z.B. in Schulen oder auf Ausbildungsmessen. Hinzu kommen der Girls-Day und eine Vermittlungs-
börse für Ausbildungsplätze. Auch ein Bewerbungstraining kommt hinzu. Er berichtete unter anderem, dass das Handwerk vor allem um junge Menschen mit Abitur konkurriere. Neu sei, dass in bestimmten Ausbildungsberufen versuchsweise die Ausbildung nicht nur mit dem Gesellenbrief ende, sondern auch mit der allgemeinen Hoschulreife, dem sog. Ausbildungsabitur.

Der Vortrag stieß auf lebhaftes Interesse bei den Lions. Das zeigten die vielen Fragen der Lions und ausführlichen Antworten unsers Gastes.

Die Lions finden den Vortrag hier.

 

Per Seeliger

Meckenheimer Jugendfeuerwehr erhält 1500 Euro vom Lions Club Bonn-Rhenobacum

Bei der Feuerwehr


 
Am Tage der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Meckenheim, dem 01.07.17, überreichte der Lions Club Bonn-Rhenobacum 1500,- € an die Jugendfeuerwehr des Löschzugs Meckenheim. „Damit wollen wir die wichtige ehrenamtliche Jugendarbeit der Feuerwehr unterstützen“, erklärte Lions Präsident Georg Persch. Die Mittel sind Teil des Erlöses des im Frühjahr stattgefundenen Jazzfrühschoppens mit den Meckenheimer Hot Jazz Boys. „Das gute finanzielle Ergebnis verdanken wir den vielen Gästen, unseren Sponsoren und dem großen Einsatz unserer Lionsfamilie“, betonte Persch. Thomas Rähse, der gerade als zusätzliche Aufgabe die Leitung der Stadtjugendfeuerwehr übernommen hat, dankte herzlich für die großzügige Spende. Die ehrenamtlichen Aktivitäten bedürfen immer wieder eingehender Spenden, um z. B. den Jugendlichen ein Sommerlager zu ermöglichen, oder neue „Dienst-Handschuhe“ zu besorgen. Und die Stadt Meckenheim hat bereits mit der Anschaffung der mehrere hunderttausend Euro teuren Einsatzgerätschaften genug zu schultern. Bürgermeister Bert Spilles adressierte am Tag der offenen Türe deshalb gleich mehrere Dankeschön: an die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, ihr Engagement für die Bürger und an den Lions Club für seine Spende. Mit Blick auf die Beschenkten Jugendlichen verwies er auf das neue Plakat der Jugendfeuerwehr: Wir sind die Jugend von heute – und die Retter von morgen!

Klaus Lindner

Bild von Thorsten Hansen; v.l.: Günter Wiegershaus, Stadtbrandinspektor; Raimund Schink, Kreistagsabgeordneter; Alexander Krauss, Jugendfeuerwehrwart; Georg Persch, Präsident Lions Club Bonn-Rhenobacum, Joachim Krüger, Beauftragter für Activity des LC, Bert Spilles, Bürgermeister von Meckenheim, Frank Hardt, Stellvertretender Zugführer des Löschzuges Meckenheim; Dieter Klepzig, Jugendbeauftragter des LC.

Was macht eigentlich ein Gesundheitsamt?

Der Vortrag

Beim Clubabend am 24.11.2016 berichtete der Leiter des Gesundheitsamts des Rhein-Sieg-Kreises Dr. med Rainer Meilicke über die vielfältigen gesetzlichen Aufgaben seiner Behörde. Dieser kurze Bericht kann die vielen Informationen, die wir an diesem Abend erhielten, nur teilweise wiedergeben, daher weise ich auf den Vortrag selber hin (siehe unten der link).

Zu den Aufgaben des Gesundheitsamtes zählt zunächst die  Überwachung, etwa der Trinkwasserqualität oder auch der nicht-akademischen medizinischen Berufsträger wie Heilpraktiker, aber auch von Apotheken oder Pflegeheime, um nur einige Beispiele zu nennen.

Hinzu kommen die amtsärztlichen Aufgaben, die beispielsweise die Untersuchung von Beamten vor ihrer Einstellung beinhaltet. Als Infektionsschutzbehörde nimmt er auch Meldungen über bestimmte Erkrankungen, die nach dem Infektionsschutzgesetz gemeldet werden müssen, entgegen, beispielsweise Tuberkulose. Ein anderes Beispiel ist die Beurteilung, ob eine Abschiebung von Flüchtlingen gesundheitliche Hindernisse entgegenstehen.

Sein Amt ist aber nicht nur Überwachungbehörde, sondern auch Dienstleister für die Bürger im Kreis. Dr. Meilicke berichtete über die Aufgaben im Rahmen des Kinder-und  Jugendgesundheitsdienst. Hier geht es nicht nur um (ein)schulische Untersuchungen, sondern auch um die präventive Beratung von jungen Menschen und ihren Eltern beispielsweise bei Aufmerksamkeitsdefiziten, mangelnder Körperkoordination oder Defiziten in der Mundhygiene.  Hier konnte er anhand vieler Zahlen nicht nur die bestehenden Defizite, sondern auch die Erfolge einer langjährigen Beratung durch sein Amt belegen, bspw. bei der Mundhygiene.

Wichtig ist m.E. auch die Untersuchung so genannter Seiteneinsteiger. Mit dem Begriff Seiteneinsteiger_innen werden Kinder und Jugendliche bezeichnet, die aus dem Ausland einreisen. Er berichtete über die Schwierigkeit geeignete Übersetzer für die Heimatsprache der jungen Menschen zu finden - und über die damit verbundenen erheblichen Kosten.

In der nachfolgenden lebhaften Diskussion zeigte sich, dass der Vortrag auf reges Interesse bei uns stieß, aber auch dass es bei der Prävention junger Menschen und ihrer Eltern / Lehrer Parallelen zu den Aufgaben von Lions-Quest gibt.

Der Vortrag ist für die Lionsfreunde hier abrufbar.

 

Per Seeliger