Einloggen

Breadcrumb

Erdbebenhilfe in Nepal

Wiederaufbau einer durch das Erdbeben zerstörten Schule durch den Lions Club Brakel Erdbebenhilfe in Nepal

 

 

Das Lernen unter diesem provisorischen Wellblechdach, auf dessen Boden sich während des Monsunregens Wassermassen den Weg den Berg hinab suchen, gehört der Vergangenheit an. Der Lions-Club Brakel hat zusammen mit dem Lions-Club Kathmandu-Lazimpat, der die Baumaßnahmen vor Ort begleitete, den Wiederaufbau der bei dem Erdbeben im April 2015 fast vollständig zerstörten Schule ermöglicht. 50 Schülerinnen und Schüler der "Majua Primary School" in Bhimdhunga, welches in 1500 m Höhe auf einem bewaldeten Bergrücken ca. 15 km westlich von Kathmandu liegt können endlich wieder unter erträglichen Bedingungen in separaten Klassenräumen unterrichtet werden.

Das Toilettenhaus (vorne im Bild) und das Gebäude dahinter, welches durch das Erdbeben mit Rissen durchsetzt war, und nicht mehr betreten werden kann, wurden durch neue Gebäude ersetzt.

 

 

 

 

Zuerst wurde mittels einer stabilen Mauer der sich an einem Abhang befindliche Gebäudekomplex gesichert.

 

Nach erfolgreichem Abschluß der Bauarbeiten konnten die Kinder im Herbst 2018 die Klassenräume in den neuen Gebäuden beziehen. Die wuchtige Mauer stabilisiert den Gebäudekomplex und schützt das Gelände vor Erdrutsch.


Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie mit Vertretern der Lions Clubs Brakel und Kathmandu Lazimpat-Chautari und dem LCIF Area Leader für Nepal und Pakistan LF Balkrishna Burlakoti wurden die neuen Gebäude im Oktober 2018 schließlich eingeweiht.


         

​​​​​​                      

Ein Blick auf die neuen Gebäude und die stabile neue Stützmauer.


​​​​​​​