• Anmelden

    Spende Tafel Bretten 05/2013

    Spendenübergabe
    Ein Sommergruß erreichte unlängst die Diakonie in Bretten, bei der der „Tafelladen“ der Melanchthonstadt angegliedert ist: Der Vizepräsident des „Lions Clubs Bretten-Stromberg“, Wolfgang Bretl, übergab einen Teil der Erlöse aus dem Verkauf des letztjähringen „2. Adventskalenders Bretten-Stromberg“ an die Leiterin des Tafelladens Eva Bajus. Mit von der Partie waren der Dienststellenleiter des Diakonischen Werkes, Achim Lechner, sowie Clubsekretär Jürgen Bischoff und das Organisationsgespann Past-Präsident Volker Duscha und Verleger Thomas Lindemann. Der zurückliegende zweite Kalenderverkauf hatte insgesamt über 13.000 Euro eingespielt, die der guten Sache zugute kommen. Die erfolgreiche Aktion wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Wie Achim Lechner und Eva Bajus betonten, komme die Zuwendung für den Tafelladen immer im richtigen Moment, da die laufenden Kosten und Besorgungen für die gemeinnützige Organisation nicht allein aus dem eigenen Etat bestritten werden können. Die Tafeln versorgen gegen ein geringes Entgelt in Deutschland bereits seit 1993 Bedürftige überwiegend mit Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Grundbedarfs, die im Wirtschaftskreislauf nicht mehr verwendet und ansonsten vernichtet würden und die von Firmen gespendet oder über Spenden finanziert werden. Hierzulande sind etwa ein Drittel der Empfänger Kinder und Jugendliche. Ohne die abermalige Unterstützung auch durch den „Lions Club Bretten-Stromberg“, der die Tafel Bretten bereits seit einigen Jahren großzügig unterstützt, wären Angebot und Ausstattung dieser wichtigen Einrichtung in dieser Form nicht möglich. Die erstmalige Übergabe einer Spendensumme in Höhe von 4.000 Euro auch an den Tafelladen in Oberderdingen fand im Beisein von Bürgermeister Thomas Nowitzki etwa zeitgleich statt.
    Brettener Woche 22.05.2013