Anmelden
Frauenhaus Celle

Der 4. Bücherbasar des Lions ClubsCelle Residenzstadt in der Innenstadt fand reges Interesse bei der Bevölkerung und so konnten für die teilweise neuwertigen Bücher 1.000 € als Spende für dasFrauenhaus Celle e.V. eingeworben werden.

„Alle von Gewalt betroffenen Frauen und Kinder benötigen effektiven Schutz und qualifizierte Hilfe“ sagte Florian Krause, Präsident des Lions Clubs Residenzstadt, bei der Übergabe des Schecks. „Wir sind überzeugt von der hilfreichen Arbeit des Frauenhauses, und werden daher auch weiterhin Spenden einwerben“, fuhr Krause fort. Der Präsident und die für die Durchführung des Bücherbasars verantwortlichen Mitglieder des Lions Clubs, Beate Virchow und Brigitte Nowatschin, trafen sich zur Scheckübergabe in „Feroxia“, der Beratungsstelle des Frauenhauses, mit Amei Wiegel, der Vorsitzenden des Vereins und der Geschäftsführerin Natalia Rosiniak.

Anhand einiger Zahlen konnten Umfang und Notwendigkeit der Arbeit verdeutlicht werden. Im Jahr 2014 kamen 119 Frauen mit Ihren Problemen und Ängsten in die Beratungsstelle. 48 Frauen, teilweise mit Kindern, wurden vorübergehend im Frauenhaus untergebracht. Das Frauenhaus, dessen Adresse zum Schutz der Frauen geheim bleibt, war statistisch zu 71% ausgelastet; die reale Auslastung ist allerdings höher, da die Kinder nicht mitin der Statistik erfasst werden. Das Alter der von Gewalt bedrohten Frauen lag zwischen 22 und 40 Jahren. Sechs Frauen waren erst zwischen 18 und 20 Jahren alt. Angesichts dieser Zahlen wird der Lions Club Celle Residenzstadt bei der diesjährigen Benefizparty auch wieder um eine Spende für das Celler Frauenhaus bitten.

Frauenhaus Celle