Anmelden

Kunst und Cocktails unterstützt Kidstreff des Kinderschutzbundes

Celle, 21.10.2013
Dank der Einnahmen der 2. Benefiz-Cocktailparty des Lions Clubs Celle Residenzstadt konnte Jutta Krumbach, Präsidentin des Clubs, jetzt 1.500 Euro aus dem Hilfswerk des LC für den Kidstreff des Kinderschutzbundes an Sylvia Seibel, Geschäftsführerin, und Ulrike Hausin-Beins, Mitglied des Vorstandes, übergeben.Weitere 1.500 Euro gehen an das Kunstmuseum Celle für ein museumspädagogisches Projekt.

Ende August hatte der Lions Club gemeinsam mit dem Kunstmuseum zum 2. Mal die Cocktail-Party durchgeführt, die sich regen Zuspruchs erfreute und mit deren Hilfe die Mittel gesammelt werden konnten.

Der Kinderschutzbund wird die Spende des Hilfswerkes des Lions Clubs Celle Residenzstadt für den Kidstreff verwenden: Jeden Montag treffen sich im Kinderschutzbund Mädchen und Jungen im Alter von 6 - 12 Jahren. In der Zeit von 15 - 17 Uhr können sie gemeinsam spielen, z. B. Tisch- und Gesellschaftsspiele, oder miteinander Kochen. Ebenso wird gemeinsam kreativ gestaltet. Betreut wird die Gruppe von einer hauptberuflichen Erzieherin und von zwei weiteren ehrenamtlichen Erzieherinnen.

Die Zusammensetzung der Gruppe ist sehr heterogen: die Kinder kommen aus sozialen Brennpunkten oder aus schwierigen Familiensituationen und können im Kidstreff unter professioneller Betreuung „Normalität“ erleben.

„Für den LC Celle Residenzstadt ist klar: der Kinderschutzbund leistet einen wichtigen Beitrag für Kinder in schwierigen Situationen. Ich freue mich, dass wir mithilfe der Cocktail-Party diesen Erlös erzielen konnten. Die Benefiz-Party wollen wir auf jeden Fall fortführen, schließlich zeigen die ersten beiden Durchgänge, dass diese Art der Veranstaltung ankommt und ein wichtiger Baustein im gesellschaftlichen Leben Celles ist. Außerdem können wir mit dem Erlös wichtige Aufgaben in unserer Region erfüllen.“, sagte Krumbach anlässlich der Übergabe.

Auch im nächsten Jahr wird der Lions Club Celle Residenzstadt wieder gemeinsam mit dem Kunstmuseum zu Kunst & Cocktails einladen. Der Termin wird in Kürze festgelegt, schon jetzt können sich Interessierte auf der facebook-Seite des Clubs informieren.

Knete für die Knete LC Celle Residenzstadt spendet 1.500 Euro für Kunstmuseum

Celle, 29.10.2013

Dank der Einnahmen der 2. Benefiz-Cocktailparty, die das Hilfswerk des Lions Clubs Celle Residenzstadt gemeinsam mit dem Kunstmuseum veranstaltet hat, konnte Jutta Krumbach, Präsidentin des Clubs, jetzt erneut 1.500 Euro an Inga Janßen, Kunstvermittlerin, und Robert Simon, Leiter des Kunstmuseums Celle, übergeben.

Bereits die erste Cocktailparty des Clubs hatte eine Spende in gleicher Höhe ermöglicht. Mit beiden Spenden zusammen konnte des Kunstmuseums das Knetkunstlabors im Kunstmuseum Celle durchführen – ein Projekt, das Inga Janßen konzipiert hatte. Dieses Knetkunstlabor, das am vergangenen Sonntag endete, war außerordentlich erfolgreich: über 2.400 Besucher waren im Rahmen von Workshops oder auf eigene Faust in der Knetwerkstatt aktiv und verarbeiteten mehr als 400 kg Knete.

Für den Lions Club Celle Residenzstadt hat das Projekt damit genau einen der Schwerpunkte erfüllt, den sich der Club als unterstützungswürdig vorstellt: Es band Menschen aller Altersgruppen ein und führte diese spielerisch an Kunst heran. Inga Janßen freute sich über den Erfolg des Knetkunstlabors, das ohne die Unterstützung des Lions Clubs so nicht möglich gewesen wäre.

„Für den LC Celle Residenzstadt ist klar: die Cocktail-Party wollen wir auf jeden Fall fortführen. Die ersten beiden Durchgänge zeigen, dass diese Art der Veranstaltung ankommt und ein wichtiger Baustein im gesellschaftlichen Leben Celles ist. Außerdem können wir mit dem Erlös Aufgaben in unserer Region unterstützen, die sonst so nicht möglich wären.“, sagte Krumbach anlässlich der Übergabe.

Glücklicherweise sind die Verantwortlichen des Kunstmuseums der gleichen Meinung. Im nächsten Jahr wird der Lions Club Celle Residenzstadt wieder gemeinsam mit dem Kunstmuseum zu Kunst & Cocktails einladen, ein Termin wird in Kürze festgelegt. Schon jetzt können sich Interessierte auf der facebook-Seite des Clubs informieren.

Weitere 1.500 Euro konnten an den Kinderschutzbund für den Kidstreff gespendet werden.