Anmelden

1963: Der Club wird gegründet.

Gründungspräsident Dr. Helmut Ottenjann (r.) erhielt von Governor Bartels die Charter-Urkunde.

Der Lions Club Osnabrück und der Lions Club Oldenburg planten 1962 die Gründung eines Lions Clubs in Cloppenburg.

Die Lionsfreunde Dr. Fritz Wehberg und Dr. Bernd Wehberg (LC Osnabrück) und die Lionsfreunde Dr. Heinrich Beil und Heinz Thümmler (Oldenburg) einigten sich, dass Oldenburg Pate des neuen Clibs werden sollte. Dessen Mitglied Zone-Chairman Heinz Thümmler nahm im Jahre 1962 erste Kontakte auf, um in Cloppenburg einen Lions Club ins Leben zu rufen.

Angesprochen wurden u.a. Dr. Helmut Ottenjann, Dr. Robert Berges, Bernhard Sudendorf, Dietrich Terjung und Karl-Heinz Witte. Das erste Treffen des Gründungskreises fand am 2. April 1962 im Dorfkrug des Museumsdorfs in Cloppenburg statt.

In dieser Gründungsphase bildete die Mitglieder-Werbung das zentrale Thema. Am 21. Mai 1963 hatten sich dreizehn künftige Lions zusammengefunden, am 5. August und am 2. September 1963 erweiterte sich die Gruppe um jeweils weitere Gründungsmitglieder.

Am 10. Juni 1963 überbrachte Heinz Thümmler dem Lions Club Cloppenburg die offizielle, am 23. Mai 1963 ausgefertigte Gründungsurkunde der weltweiten Lions-Vereinigung.

Damit fand die initiative Arbeit des Gründungspaten Lions Club Oldenburg ihren erfolgreichen Abschluss. Am Ende des Lions-Jahres 1962/1963 (30. Juni 1963) gab es vierzehn Lionsfreunde im Lions Club Cloppenburg: Dr. Helmut Ottenjann, Dr. Robert Berges, Dietrich Terjung, Bernhard Sudendorf, Karl-Heinz Witte, Dr. Otto Sandner, Bernhard Siemer, Dr. Gerhard Bookjans, Friedrich Drees, Bernhard Kloska, Joseph Fröhle, Werner Guth, Hermann Roter, Dr. Richard Hartmann.