Anmelden

Seit 2003: Der Jugendpreis des Lions Club Cloppenburg

Seit 2003: Der Jugendpreis des Lions Club Cloppenburg

Unser Lions Club Cloppenburg vergibt seit dem Jahr 2003 – anlässlich unser 40jährigen Charterfeier initiiert – jährlich einen Jugendpreis für besondere Leistungen von Jugendlichen im sozialen, schulischen, musischen oder sportlichen Bereich. Die Fördergesellschaft des Lions Club Cloppenburg kann einmal im Lionsjahr einen Jugendpreis vergeben. Dieser ist mit 1.500,00 Euro dotiert und kann auf mehrere Preisträger verteilt werden. Diese sollten nicht älter als 25 Jahre sein. Die Vorstände der Fördergesellschaft und des Lions Club Cloppenburg entscheiden gemeinsam mit der Mehrheit der Stimmberechtigen über die Vergabe.

Die bisherigen Preisträger sind:

2003/04 Cornelia Vogelsang und Verena Funke für ihr soziales Engagement in einem einjährigen Praktikum in Russland

2004/05 Anke Hinrichs, die selbst behindert ist und sich für Jugendliche mit Muskelerkrankungen einsetzt

2005/06 Judith Suttrup und Friederike Arnold für ihre herausragenden Leistungen im Abitur

2006/07 die Box-Kick Gruppe Cloppenburg für das soziale und integrative Engagement

2007/08 So Hee Kimm für ihren Fleiß und ihre musikalische Begabung am Klavier

2008/09 Neun Schülerinnen und Schüler der Leistungsgruppe Leichtathletik des VfL Löningen für ihre herausragenden sportlichen Erfolge.

2009/10 an Bastian Teschner aus Cloppenburg und Tobias Sprock aus Altenoythe für ihr besonderes soziales und ehrenamtliches Engagement. Beide absolvieren alle 14 Tage mit geistig behinderten Kindern und Jugendlichen aus dem Landkreis Cloppenburg ein Fußballtraining in Cloppenburg.

2011/12 an Danis Medjoniks, der mit seinen Eltern aus Riga eingewandert ist, für seine herausragenden Leistungen im Geigenspiel.

2013/14 an Mona Humpert für ihr besonderes soziales Engagement für die Kinder einer Schule in Togo und den Aufbau einer Bibliothek.

2015/16 an Christian Bolten aus Friesoythe für sein außerordentliches soziales Engagement in der kirchlichen Jugendarbeit in der St. Mariengemeinde in Friesoythe.

2016/17 an Marc Irmer aus Höltinghausen/Emstek für herausragendes ehrenamtliches und soziales Engagement im Sport- und Musikverein, für Flüchtlinge sowie im schulischen Bereich.