Musik ist meine Lieblingssprache

Musik ist meine Lieblingssprache

Wer zum 180. Lions-Konzert des Lions Clubs Daun ins Dauner Forum gekommen war, um die „russisch-georgische Seele“ in musikalischer Form erklingen zu hören, wurde nicht enttäuscht.
Das Dauner Publikum erlebte an diesem Abend eine junge Pianistin, die an ihrem Instrument eine unglaubliche Reife ausstrahlte. Mit verhaltenem Temperament, fast schüchtern, übernahm sie selbst die Moderation und hatte damit sofort die Mauer zwischen sich und dem Publikum durchbrochen. Am Klavier aber wurde sie zu einer anderen Person. Die Musik Michail Glinkas scheint wie für sie gemacht. Sehr verinnerlicht, konzentriert und scheinbar mühelos spielte sie vier der neun Variationen des Schöpfers der russischen Nationalmusik.

Ihr Anschlag war grazil, ihr Spiel strahlte eine federnde Leichtigkeit, hohe Musikalität und Differenzierungsfähigkeit aus, selbst im Pianissimo transparent,  in technischer Perfektion.
Nach der Pause wurden die Zuhörer angenehm überrascht: die zeitgenössische Musik des georgischen Komponisten Sulhan Tsintsadze ist zwar modern, aber stark von der georgischen Folklore geprägt und gut anzuhören. Inga Fiolia spielte 11 Präludien, alles kurze, sehr unterschiedliche, variantenreiche Stücke. Hier zeigte die junge Pianistin abwechselnd in Musik umgesetzte melancholische, romantische Gefühle  und temperamentvolle, rhythmische Ausbrüche in glänzender Technik, ihre musikalische Herkunft war unverkennbar. Sie endete mit dem langsamen Präludium Nr. 22, dessen letzte, im Nichts verhallende Töne das Publikum zunächst in Stille verharren ließen. Die Erlösung und perfekte Abrundung des schönen Konzertabends brachte Inga Fiolia durch die Zugabe mit Glinkas Variation von der „Nachtigall“, die auch das letzte Stück auf ihrer soeben erschienenen CD mit den Klavierwerken von Michail Glinka ist.
Die begeisterten Zuhörer bedankten sich mit lang  anhaltendem Applaus und einer Spende für die soziale Arbeit des Lions Clubs Daun, diesmal für den Verein „Lächeln am Himalaya e.V.“