Anmelden

Übergabe der Spende an die Goetheschule

Der Lions Club Dieburger Land hat der Goetheschule die gesammelte Spende von 2.000 € zur Unterstützung der Intensivklasse übergeben.

Mit dem Geld werden Wörterbücher sowie Lernbücher gekauft. Der Sekretär Norbert Günther gab symbolisch ein Buch einem Kind der Intensivklasse.

Die Kinder sind zwischen 12 und 16 Jahre alt und lernen fleißig Deutsch um schnell in die Regelklassen integriert zu werden.

Der Präsident des Lions Clubs Dr. Antimo Damiano sagte:

"Als Präsident des Lion Clubs Dieburger Land 2016-2017 freue ich mich besonders heute bei der Goetheschule zu sein.

Der Lions Club Dieburger Land setzt sich für Kinder und Jugendliche ein. Das beinhaltet unter anderem Gesundheitsförderung, Gewaltprävention und Förderung der Integration nicht-deutschsprachiger Kinder.

Ich musste auch die deutsche Sprache als Erwachsener lernen und kann sehr wohl diese mutigen Kinder verstehen, die in einem fremden Land eine fremde Sprache schnellstens lernen sollen. Die Sprache ist aber der Schlüssel zu Verständnis, zur Integration und zur Zukunft für diese Kinder!

Deswegen hatte der LC die Benefizfeier mit Walter Renneisen – Deutschland, Deine Hessen - am 18.03.2017 in dieser Schule und für diese Schule veranstaltet, und zwar zur Unterstützung deren Intensivklassen, wo nicht-deutschsprachige Kinder schnell in die deutsche Schule integriert werden. Dies ist ein der Schwerpunkte der Aktivitäten unseres LC.

Der Benefizabend war ein erfolgreiches Ereignis, der Saal war so gut wie ausverkauft und an dem Abend konnten wir einen guten Erlös gewinnen. Somit kann der Lions Club Dieburger Land die geplante Summe von 2.000 € an die Goetheschule übergeben. Die Liste der Bücher, die die Schule beschaffen will ist beeindruckend und wir übergeben heute der Schule symbolisch dieses Buch und sie wird in den nächsten Tagen die Überweisung erhalten, um die restlichen Bücher zu beschaffen und andere notwendigen Ausgaben zu bewältigen.

Ich möchte dem Direktor der Goetheschule, Herrn Maruschka, besonders danken für die logistische Unterstützung vor, während und nach der Renneisen-Show. Ich hoffe, dass wir weitere gemeinsame Projekte so erfolgreich durchführen werden, wie die vergangene Benefizfeier."

 

Deutschkurse für Flüchtlingskinder - in Dieburg, Groß-Zimmern und Münster

Schule Auf der Aue 2015: Direktorin Behling, Präsident Dr. Michael Eichberg, Past-Präsidentin Barbara Raudszus und Sekretär Norbert Günther (von links) zeigen den neugierigen Schülern der Intensivklasse den überdimensionalen Scheck. (Foto: Lions Club Dieburger Land)

Dort haben die Lions den Schwerpunkt auf Integration gelegt. Durch die gesammelten Spenden und den Erlös der Eintrittskarten bei der Benefizfeier 2015 konnten die Schulen bei ihrer Aufgabe der Integration unterstützt werden.

In der Goetheschule in Dieburg wurden Intensivkurse in Deutsch für Flüchtlingskinder und -jugendliche mit 2.000 € finanziert.

Die Organisation der Kinder- und Jugendförderung der Gemeinde Groß-Zimmern erhielt für den angebotenen Deutschunterricht der Kriegsflüchtlinge und deren Kinder vom Lions Club Dieburger Land auch 2.000 €.

Die Deutschkurse begleiten die Kinder im Schuljahr 2015/2016

Die Intensivklasse der „Schule auf der Aue“ in Münster, die aus 14 Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien besteht, freut sich über eine Spende in Höhe von 500 Euro: Der Lions Club „Dieburger Land“ brachte am 10.11.2015 einen überdimensionalen Scheck in die Schule.

Das Geld, das von Unternehmen aus dem Dieburger Umland gespendet wurde, kann die „Intensivklasse“ gut gebrauchen: Dank der großzügigen Spende können für die Jugendlichen, deren Intensivklasse seit Februar 2015 besteht, verschiedene Materialien und Wörterbücher angeschafft werden. Außerdem können die Kinder und Jugendlichen dank der Spende an Klassenausflügen teilnehmen.
Die Schülerinnen und Schüler lernen in der Intensivklasse Deutsch, um auf den Besuch einer Regelklasse vorbereitet zu werden. In der Regel besuchen die Schülerinnen und Schüler die Intensivklasse ein Jahr lang, haben aber das Anrecht auf zwei Jahre in der Intensivklasse. Die zwei Jahre gelten ab der Ankunft in Deutschland.

Die Schülerinnen und Schüler sind zwischen 10 und 15 Jahre alt. Außerdem haben sie unterschiedliche kulturelle Voraussetzungen, wenn sie in Deutschland ankommen.

Ein Teil des Kürbismarkterlöses 2014 wurde unter anderem dafür verwendet Lehrmaterial im Wert von 180 € zu beschaffen. Mit diesen Unterlagen unterrichten ehrenamtlich Lehrer vom Arbeitskreis Asyl, Dieburg, Nordring, 10 Frauen mit ihren Kindern aus Eritrea