Fiona wird mobil Heiligabend in Kraupa

Kraupa: Eine mobile Bescherung gab es am Heiligabend in Kraupa für Fiona und ihre Mutter Corina Patek. Stephan Creuzburg übergab den Schlüssel für das "Fiona Mobil". Diese wurde auch gleich ausprobiert. Fiona hatte zwei Tage zuvor ihren elektrischen Rollstuhl erhalten und wie versprochen passte der Rollstuhl. Lesen sie weiter bei der Lausitzer Rundschau unter nachfolgendem Link:
LR-online: https://www.lr-online.de/lausitz/elsterwerda/transporter-fuer-fiona-aus-kraupa_aid-6984636
​​​​​​​

Benefizkonzert mit Musical- und Walt-Disney-Songs

Denis Lürding, Corina Patek, Fiona, Stephan Creuzburg, Piratin, Anita Patek

Gut Saathain: Unser Benefizkonzert am 28.10.2017 wurde durch unseren Präsidenten Denis Lürding eröffnet, es war ein großer Erfolg. Bei diesem Musical-Nachmittag unterstützten uns die Piratenfrau und Ideengeberin Anita Patek, die Schwägerin von Corina Patek, der Magier René und die Riesaer Bigband „Crazyties“ mit Auszügen aus ihrem Repertoire, bestehend aus Swing-Standards und Klassikern der Funk- und Soulszene. Es war eine sehr gelungener Nachmittag, der Erwachsene und Kinder gleichermaßen angesprochen hat. Wir konnten mit unserer Veranstaltung über 6000 Euro an Spendengeldern einsammeln. Im Vorfeld unseres Benefizkonzertes haben wir über Einzelspender fast 10.000 Euro generieren können. Für den Ankauf des passenden Fahrzeuges fehlen uns jetzt noch circa 4000 Euro. Wir hoffen, diesen Betrag über die Suppenmeile am 22. November 2017 in Elsterwerda und natürlich über weitere Einzelspenden von Ihnen noch aufstocken zu können.​​​​​​​

Hilfe für Fiona

Kraupa: Fiona ist ein fünfjähriges lustiges Mädchen und wohnt in Kraupa. Sie ist wissbegierig, spielt gern mit anderen Kindern und würde auch gern mit ihnen herumtollen.
Das kann sie leider aber nicht. Fiona kann seit ihrer Geburt ihre Beine nicht bewegen, weil sie eine genetisch bedingte Spinale Muskelatrophie Typ II hat. Im nächsten Jahr kommt Fiona in die Schule und sie freut sich schon sehr darauf. Mit dem Rollstuhl, auch wenn er einmal elektrisch fährt, kommt sie nicht weit. Deshalb wünschen sich Fiona und ihre Mutter Corina ein Auto, in das der Rollstuhl hineinpasst. Damit könnte sie Fiona überall dorthin fahren, wo die Kinder in ihrer künftigen Schulklasse auch hingehen: Arbeitsgemeinschaften, Schulausflüge und Vieles mehr.
Die Lions Clubs Elsterwerda - Bad Liebenwerda und Großenhain wollen die nötigen Mittel aufbringen, um das geeignete Auto – es gibt eines! - zu finanzieren. Bei einem Benefizkonzert, das wir veranstalten, bitten wir sehr, sehr herzlich um Ihre Spende, damit dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt werden kann.
​​​​​​​