Lions Sportkids verbindet

Bewegung im integrativen Schulsport Lions Sportkids verbindet

Die Begeisterung für Sport und gemeinsame sportliche Aktivitäten bringt Menschen zusammen. Sprachliche oder kulturelle Barrieren lassen sich im Sport leichter bewältigen als in anderen Bereichen.

„Lions Sportkids“ nutzt außerschulische sportliche Aktivitäten, um Schüler der Erlanger Pestalozzischule mit unterschiedlicher kultureller oder sozialer Herkunft langfristig zu integrieren und nachhaltig an einen sportlichen Alltag zu binden. Dem allgemein wachsenden Bewegungsmangel kann so entgegen gewirkt werden.

Lions Sportkids funktioniert

Die Erfolge von Projekten zur Integration durch Sport sind deutlich messbar. Viele teilnehmende Schüler werden durch das Projekt zur Mitgliedschaft in einem Sportverein und dauerhafter sportlicher Betätigung animiert.

Die Leitung der Lions Sportkids erfolgt durch erfahrene Übungsleiter, die für die angebotene Sportart ausgebildet sind und von jungen Menschen im „freiwilligen sozialen Jahr“ (FSJ) unterstützt werden.

Um optimale Rahmenbedingungen zu ermöglichen, wird die Schule bei der Ausstattung mit Sportgeräten und der zum Teil notwendigen Umrüstung der Sporthalle unterstützt. Alle Pädagogen, Sportfachkräfte und Betreuer treffen sich regelmäßig zum gegenseitigen Austausch unter qualifizierter Supervision. 

Mehr Informationen finden Sie unter www.lions-sportkids.de