Anmelden

Projekte des Lions Club Erlangen

Unser Engagement vor Ort

Dem Wahlspruch „We serve“ verpflichtet, gehört die Hilfe für bedürftige Menschen zum Mittelpunkt des Vereinslebens. Für Notfälle – sei es in der eigenen Kommune, in der Region oder auch irgendwo in der Welt – hat der Lions Club in den fünf Jahrzehnten seines Bestehens hunderttausende Euro akquiriert und gespendet.

Auch im neuen Jahrtausend ist der Lions Club Erlangen sehr aktiv. Durch verschiedenste kulturelle Benefiz-Veranstaltungen konnten die Mittel für die einzelnen Activities gesammelt werden: Zu den Benefizveranstaltungen gehörten die „Prof’s Night 1“, das erste Erlanger Professorenkonzert mit Klassik, Jazz und Pop ein Käseseminar zugunsten der Mittagsspeisung der Pestalozzi-Schule, verschiedene Kabarett-Abende, der Krapfenschmauss zum Faschingsbeginn sowie der mittlerweile etablierte Erlanger Benefizlauf im Röthelheimpark.

Seit 2002 beteiligt sich der Lions Club Erlangen an der Daueractivity Lions-Quest „Erwachsen werden“, das Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 15 Jahren das Erwachsenwerden erleichtern soll. Schulen waren immer wieder Gegenstand der Activities. Ob mit der Unterstützung der Mittagsspeisung „Satt?Machen!“ für Kinder aus sozial benachteiligten Familien an der durch den starken Migrationshintergrund geprägten Eichendorffschule, der „Tafel für Kinder“ für die Jugendhilfeeinrichtung Puckenhof oder mit "Lions Sportkids" an der Pestalozzischule – der Lions Club Erlangen hilft Kindern auf direktem Weg und fördert eine vernünftige Ernährung. Dazu gehört auch die regelmäßige Unterstützung der Erlanger Tafel: mit Einrichtungsgegenständen für die Ausgabestelle, mit Nahrungsmitteln und mit der Weihnachtsgeschenkaktion „im Schuhkarton“ für Kinder aus „Tafelfamilien“. Nicht zuletzt sei das Engagement des Lions Club Erlangen an der Aktion "Stifte stiften" der Lebenshilfe genannt. Jahr für Jahr wird dort ein Ausbildungsplatz zusammen mit dem Leo-Club Erlangen-"Markgraf" finanziert.