Zum Inhalt wechseln

Hilda - Hilfe für Demenzkranke und ihre Angehörigen

HilDA wurde im Rahmen des Frankfurter Bürgerinstituts, das seit über 120 Jahren aktiv ist, vor über 10 Jahren gegründet. Hier werden zum einen mittels freiwilliger, ehrenamtlicher Helfer Demenzkranke durch regelmäßige wöchentliche Besuche gepflegt und damit die pflegenden Angehörigen entlastet. Weiterhin werden Veranstaltungen und Selbsthilfegruppen sowie telefonische und persönliche Beratung angeboten. Bitte informieren Sie sich über Details unter www.buergerinstitut-ffm.de.
 
Um das Thema Demenz stärker in die Öffentlichkeit zu bringen und das Angebot von Hilda in den Frankfurter Stadtteilen zu verbreiten, haben wir zusammen mit weiteren Sponsoren das Hilda Mobil konzipiert, finanziert und gebaut. Seit 2014 wird das Hilda Mobil nach feierlicher Einweihung durch Oberbürgermeister Peter Feldmann eingesetzt. Seitdem erfolgen regelmäßige Einsätze in den Stadtteilen, bei denen über das Thema Demenz informiert sowie individuelle Beratungsgespräche durchgeführt wurden.
 
Um das Beratungsangebot von Hilda und das Hilda Mobil bekannter zu machen, haben wir einen kurzen Film zum Thema Demenz und die Unterstützung durch Hilda bzw. das Bürgerinstitut produziert. Der rund 7 minütige Film kann hier gesehen werden.
 

 

Das Hilda Mobil

Der Frankfurter Oberbürgermeister Feldmann bei der offiziellen Einweihung des Hilda Mobils

Übergabe des Schlüssels des Hilda Mobils an den Lions Club Frankfurt Eschenheimer Turm