Präsidentenjahr 2017/2018

Das Clubjahr 2017/18 habe ich, Martina Scharwey, als Präsidentin unter das Motto „VIELFALT“ gestellt, verbunden mit dem Ziel die Lions-Freundschaften innerhalb und außerhalb unseres Clubs weiter zu stärken und dabei offen zu bleiben für neue und vielfältige Herausforderungen außerhalb des Club-Lebens. Die Zielerreichung habe ich über 12 Monate hinweg durch die Organisation von Vorträgen und Activities gefördert, wobei unsere 25-Jahrfeier im November 2017 der Höhepunkt war.

Neben dem Kulturprogramm, z.B. Konzert- und Theaterbesuch, Führung in der Jüdischen Gedenkstätte an der EZB, haben Vorträge von hervorragenden Referenten aus den verschiedensten Branchen zu sehr vielfältigen Themen, wie z.B. Luxury Brand Management: Introduction and Specificities of Luxury Brand and Retail Marketing, DFS Deutsche Flugsicherung GmbH: Die DFS heute und morgen, Wir entscheiden limbisch! Entscheidungsfindung aus Sicht der Gehirnforschung, Berufsbedingte Wohnsitzwechsel - optimiert durch Relocation Services, Frankfurter Allgemeine Zeitung: Siri, Cortana, Alexa & Co. – wie künstliche Intelligenz das Nachrichtengeschäft verändert, Einblicke in die Gründung und erfolgreiche Expansion eines Start-ups: Isabella Glutenfreie Pâtisserie und zum Thema Logopädie, die Vielfältigkeit unseres Wissens erweitert.

Zur kontinuierlichen Verbesserung unseres Club-Lebens habe ich eine ‚Klimaanalyse Lions Club Frankfurt Römer‘ durchgeführt, die Ergebnisse ausgewertet und den sich anschließenden Workshop geplant und moderiert. Die Ergebnisse waren aufschlussreich, nach der Diskussion dieser haben wir verschiedene Maßnahmen daraus gemeinsam abgeleitet und im Folgenden umgesetzt. Der Nutzen daraus ist nachhaltig.

Zur Finanzierung unserer verschiedenen Activities haben wir, wie in den vergangenen Jahren auch, Weihnachtsbäume verkauft und eine Autorenlesung organisiert.

Zur Präsidentenabschlussfahrt waren wir gemeinsam in London, einer der wohl vielfältigsten Städte in Europa, wo es eine interessante Mischung aus Kultur und Unterhaltung gab.

Wir haben zwei neue Mitglieder in ‚meinem‘ Lions-Jahr in den Club aufgenommen, worüber ich mich sehr freue.