Soziales Lernen: Füssener Lions Club finanziert Seminar, das letztlich Schülern zugutekommt

Soziales Lernen: Füssener Lions Club finanziert Seminar, das letztlich Schülern zugutekommt

Foto: Lions Club

Füssen „Die Lions-Quest Materialien sind einfach gut. Man kann sie super im Unterricht einsetzen'', sagt Marion Biedermann vom Gymnasium Hohenschwangau. Ziel ist die Förderung der Lebenskompetenzen und das soziale Lernen von Schülern.

Zusammen mit Bettina Guggemos und Anna-Verena Jahn von der Anton-Sturm Mittelschule sowie Regina Strunk von der Realschule Füssen wurde Marion Biedermann in Kempten drei Tage lang von einer speziell ausgebildeten Trainerin praxisorientiert geschult und fortgebildet.

Die Finanzierung übernahm der Lions Club Füssen.

Lions-Quest (quest, englisch für Suche, Streben) wurde in den 1970er Jahren in Amerika entwickelt, wird heute weltweit in über 50 Ländern eingesetzt und seit 2007 im Auftrag vom Deutschen Lions Hilfswerk weiterentwickelt, sagt Wolfgang Fischer, Lions-Quest-Beauftragter des Füssener Clubs.

Im Mittelpunkt der Materialien ,,Erwachsen werden'' steht die planvolle Förderung der Lebenskompetenzen und das soziale Lernen von Schülern. Diese werden nachhaltig dabei unterstützt, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikativen Fähigkeiten zu stärken. Die zur Verfügung gestellten Materialien sowie Rollen- und Fallbeispiele helfen auch, Konflikt- und Risikosituationen

im Alltag der Schüler angemessen zu bewältigen. Dankbar nahm jede Lehrkraft ihren Ordner ,,Lions-Quest Erwachsen werden'' mit nach Hause. (eb)

Weitere Infos zu Lions Quest finden Sie unter: http://www.lions-quest.de/portal.html