• Anmelden

    Aktuelles

    „Pack-an“-Activity ,,Sandkastenaktion“: So macht Spielen wieder mehr Spaß

    Foto: Nina Jacobs

    Wenn Kinder auf einem Spielplatz spielen, kann man sich sicher sein, dass sie nicht ohne ein Sandandenken nachhause kommen. Ob in Hosentaschen, Schuhen oder Haaren, irgendwo bleib Sand hängen und findet sich in der Kita oder Zuhause wieder. So kann es vorkommen, dass sich ein Sandkasten quasi „natürlich“ abträgt und von der ursprünglichen Spielgrube nicht mehr viel übrig ist. 

     

    Genau dies war beim Kinderhaus Eulenspiegel AWO in Baden-Baden der Fall. 

    Über Jahre hinweg wurde der Sand allmählich weniger, sodass das Spielen im fast leeren Kasten wenig Freude bereitete.

    Aus diesem Grund organisierte das Kinderhaus eine Aktion für den 1. Juni, um neuen Sand in die fast leeren Kästen zu füllen. Unterstützung erhielt das Kinderhaus durch tatkräftige Mitarbeiter, Mitgliedern des Technischen Hilfswerks, sowie Eltern mit ihren Kindern.  Ebenfalls dabei war der Leo Club Gaggenau-Hohenbaden, welcher im Rahmen einer „Pack-an“-Activity half, den Kindern wieder eine Spielgrube für Sandburgen und Buddelaktionen zu schaffen.

     „Wir als Leo Club wollen uns in der Region aktiv einbringen. Für einen Jugendclub gibt es hierfür nichts besseres, als wortwörtlich anzupacken und tonnenweise Sand in Sandkästen zu füllen“, erklärt Leo Mitglied und Organisator Julius Kleinbub über die Idee zu dieser Activity. 

    Auch diesmal stand wieder das Clubmotto „we serve“ im Vordergrund und ermöglichte jedem einzelnen Mitglied einen Beitrag in seiner Region zu leisten und dabei Erfahrungen in den Bereichen Verantwortung und Teamarbeit zu sammeln.

    Gemeinsam bewegte man an diesem Samstag  fünfzehn Tonnen Sand mit Schubkarren, Schaufeln und Rechen und befühlte somit Stück für Stück die Kästen mit frischen Sand. Dank vieler Helfer waren die Kästen innerhalb eines Vormittages befühlt und man konnte die Aktion bei Snacks und Getränken ausklingen lassen.

    LEO packt an, denn Leo räumt auf!

    Foto: Nina Jacobs

    Am 01.05.2019 trafen sich die Leos für eine Maiwanderung durch die Streuobstwiesen der Gernsbacher Weinau. Mit Bollerwagen, Eimern und Handschuhen bewaffnet haben wir angepackt und den Müll rund um den Streuobstweg aufgesammelt und entsorgt.

    „Die Idee hierzu entstand durch verschiedene wutentbrannte Facebook-Posts über den Verschmutzungszustand der Gernsbacher Wege von einzelnen Bürgern“ berichtet Organisator und Schatzmeister Thalib Ahmad.

    „Leadership, Experience und Opportunity standen bei dieser Activity wieder im Vordergrund. Getreu dem Clubmotto „we serve“ würden wir uns über viele weitere Hände und aufmerksame Menschen freuen, die Verantwortung übernehmen und bei Ihren Spaziergängen auch selbst mit anpacken“ erklärt Club-Präsidentin Nadja Mutschler.

    ​​​​​​