Anmelden

GugG LK Gifhorn

GugG - Grundschulen gegen häusliche Gewalt

Familien – Mütter, Väter, Kinder

Familien heute leben in einer Zeit großer gesellschaftlicher Wandlungsprozesse
Familien sind hohen Anforderungen ausgesetzt
Familien sollen möglichst „perfekt“ funktionieren
Familien sind für das gute Gelingen von Erziehung verantwortlich
Familien werden auch für das Scheitern verantwortlich gemacht
Familien wollen, dass es ihren Kindern an nichts fehlt
Familien haben Probleme, die sie nicht immer selbst lösen können
Familien brauchen die Unterstützung der Gesellschaft
Familien brauchen Hilfen in ihrer Wohnumgebung

In Familien findet auch Gewalt statt – psychische, körperliche und sexuelle. Statistisch gesichert in mehr als 25 % der Familien. Mütter – auch Väter – und Kinder erleben und erleiden Gewalt – direkt oder indirekt. Gewalt wird gelernt.

Grundschulen – Kinder, Lehrkräfte, Mitarbeiter, Eltern

In Grundschulen sind die Auswirkungen gesellschaftlichen Wandels längst angekommen
An Grundschulen werden hohe Anforderungen und Erwartungen gestellt
Grundschulen sollen allen Kindern „perfekte“ Bildungschancen bieten
Grundschulen sind für das gute Gelingen der Bildungswege verantwortlich
Grundschulen werden auch für das mögliche Scheitern verantwortlich gemacht
Grundschulen wollen, dass die Kinder einen guten Schulstart bekommen
Grundschulen vermitteln Regeln des demokratischen Miteinanders
Grundschulen haben nicht immer die Möglichkeit, Probleme alleine zu lösen
Grundschulen brauchen die Unterstützung der gesamten Gesellschaft
Grundschulen brauchen das Angebot von Hilfen in ihrem Einzugsbereich

In Grundschulen kommen Kinder, die sich manchmal durch Belastungen – auch Gewalterfahrungen in den Familien - vorübergehend oder dauerhaft nicht auf den Unterricht konzentrieren können und in der Folge soziale Probleme haben. Die Grundschulen brauchen Unterstützung, wenn sie den Kindern wirkungsvoll helfen wollen.

Das „NETZwerk GEGEN häusliche und sexuelle GEWALT im Landkreis Gifhorn“

hat ein Fortbildungkonzept für schulinterne Fortbildungen entwickelt, um alle Grundschulen des Landkreises grundlegend über konkrete Unterstützungsmöglichkeiten im pädagogischen Alltag zu informieren
bietet mit dem Projekt „GugG – Grundschulen gegen häusliche Gewalt“ ein Fortbildungspaket für alle Grundschulen des Landkreises an
wird sich während der Fortbildungen mit seinem inhaltlichen Rahmen und personell vorstellen
wird Möglichkeiten der Beratung, Begleitung und Unterstützung aufzeigen
ist daran interessiert, sein Hilfesystem für alle pädagogisch Verantwortlichen dauerhaft unkompliziert zugänglich zu machen

Alle Grundschulen, die sich für dieses Fortbildungsangebot interessieren und es für ihre schulinternen Fortbildungen buchen wollen, wenden sich gerne an die Koordinatorin des „NETZwerk GEGEN häusliche und sexuelle GEWALT im  Landkreis Gifhorn“.

Alle weiteren Informationen zur Fortbildung finden Sie unter "Fortbildung"

„GugG – Grundschulen gegen häusliche Gewalt“ ist eine Folgeprojekt nach „KigG – Kindertagesstätten gegen häusliche und sexuelle Gewalt", das vom Sommer 2009 bis Frühjahr 2013 für die Kindertagespflege und Kindertagesstätten des Landkreises Gifhorn angeboten wurde.

„KigG“ wurde im Dezember 2012 mit dem Bildungspreis der „Allianz für die Region“ ausgezeichnet und hat dort den 1. Preis erhalten.

Das „NETZwerk GEGEN häusliche un sexuelle GEWALT im Landkreis Gifhorn“ hat sich zum Ziel gesetzt, allen pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Bildungseinrichtungen im Landkreis Gifhorn, die Kinder bis zum Alter von zehn Jahren betreuen, erziehen und unterrichten, eine dauerhafte Kooperation anzubieten und diese zu etablieren.

http://www.xn--gegen-husliche-sexuelle-gewalt-1sc.de/gugg.html