Anmelden

Ulrich Semrau neuer Präsident Präsidentschaftsübergabe 2015

Der neue Vorstand des Lions Clubs Grafschaft Hoya (v.l.): Stefan Meyer (Pastpräsident), Klaus Meyer-Hochheim (1. Vizepräsident), Ulrich Semrau (Präsident), Klaus Rode (Sekretär), Gerd Wiebking (Schatzmeister)
Vorstand 2015 / 2016

Bereits am 18.06.2015 übergab Lionspräsident Stefan Meyer seine Amtsgeschäfte formal an seinen Stellvertreter und Nachfolger Ulrich Semrau, der seit acht Jahren Mitglied des Lions Clubs Grafschaft Hoya ist.

Stefan Meyer gab einen Rückblick auf sein Präsidentenjahr, dass von sehr interessanten und informativen Unternehmungen und sehr vielen Hilfs- und Unterstützungsprojekten hauptsächlich in den Samtgemeinden Bruchhausen-Vilsen und Hoya aber auch über die Grenzen Niedersachsens und Deutschlands hinaus realisiert wurden. Insgesamt konnten hierbei fast 22.000€ in verschiedensten Projekten und Hilfen den Organisationen, Einrichtungen bis hin zu Einzelpersonen zur Verfügung gestellt werden. Meyer bedankte sich bei seinem Club und den vielen Sponsoren, die mit ihrem Ideenreichtum, ihren Verbindungen und Netzwerken, ihrer Großzügigkeit und das Einbringen von Zeit und Arbeitskraft diese große Leistung eines lediglich 32 Mitglieder umfassenden Clubs erst möglich gemacht hat. Es erfüllt ihn mit Stolz Teil dieser Verbindung zu sein, die ihren Einfluss, ihre Kraft und ihre Möglichkeiten so in den Dienst der guten Sache stellt. Stefan Meyer wünschte seinem Nachfolger eine glückliche Hand bei der Umsetzung seiner Ideen und dass er am Ende seines Präsidentenjahres die gleiche Dankbarkeit und Zufriedenheit empfinden möge, wie er in diesem Moment. Stefan Meyer übergab seine Präsidentennadel mit den Worten: „Als Lions kennt man keinen Lohn aber es lohnt sich ein Lions zu sein!“

Nach dem Anstecken der Präsidentennadel übernahm Ulrich Semrau den Vorsitz und stellte ein ambitioniertes Programm für die kommenden zwölf Monate vor. Einer der ersten Termine ist der Präsidentenempfang, zu dem der neue Präsident am 9. Juli ins Syker Vorwerk eingeladen hat.

In seiner Begrüßungsrede konzentrierte er sich auf die Freundschaft, die ihm im Club entgegengebracht wurde und wird. Er machte weiterhin deutlich, dass die Mitglieder ohne die Unterstützung ihre Ehefrauen und Partner, die Aufgaben, denen sie sich stellen, nicht bewältigen könnten. Stellvertretend überreichte Ulrich Semrau mit seinem besonderen Dank einen Blumenstrauß an Frau Dr. Astrid Wehner. Frau Dr. Wehner sammelt, katalogisiert und verkauft seit zwei Jahren mit großem Erfolg für den Club alte Bücher. Die Einnahmen fließen ausnahmslos den Hilfsprojekten des Clubs zu. Ulrich Semrau sieht an der Spitze eines der ältesten Lions Clubs der Region in seinem Präsidentenjahr 2015 / 2016 seine Aufgabe darin, diese Freundschaft zu stärken und unter dem Motto „mit Freu(n)den für die Region“ nach außen zu bringen.  

Mit einer Führung durch die deutsch-koreanische Ausstellung „Say Kimchi“, welche sehr charmant durch die Kuratorin des Vorwerks, Nicole Giese, gestaltet wurde, war ein sehr ansprechender Auftakt in diesen geselligen und gemütlichen Abend in besonderer Atmosphäre gegeben. Mit den Erlösen aus den Spenden der Mitglieder zu diesem Abend soll die Produktion einer CD der Klassischen Philharmonie NordWest unterstützt werden.