Einloggen

Breadcrumb

Förderung der Jugend

Förderung der Jugend

Zahlreiche Programme der Lions dienen der Förderung der Jugend, des Jugendaustauschs und der Jugendbildung. Unsere sozialpädagogeischen Programme fördern eine gesundes Verhalten, die soziale Empathie und das Demokratieverständnis Heranwachsender. Diese Programme werden über die Schulen und Kindergärten wirksam, in dem wir Lehrende und Betreuer aller Altersstufen weiterbilden und mit Lernmaterialen versorgen.

Wie fördern den Internationalen Jugenaustauch, indem wir Jugendlichen die Teilnahme an Lions-Jugendcamps ind aller Welt ermöglichen und selbst Jugendliche aus aller Welt in unseren Camps in Deutschland betreuen.

Unser Club ist in vielfältiger Weise aktiv. Wir fördern Seminare für die lokalen Schulen, wir ermöglichen durch entsprechende finanzielle Unterstützung Jugendlichen die Teilnahme an internationalen Lionscamps. Wir fördern im einzelfall je nach vorhandenen Mitteln gelegentlich auch einzelne Schüler im Studium und in der Berufsausbildung.

Wir unterstützen die Grevenbroicher  Schulen. 

 

Anfragen richten Sie bitte an den Lions-Quest und Jugend-Beauftragten Dr. Michael Stammen

 

Asset-Herausgeber

Holzbogenbau statt Jugendfahrt

LC Grevenbroich fördert Jugendarbeit der ev. Kirchengemeinde Holzbogenbau statt Jugendfahrt

Die fertigen Bögen werden beim TV Orken ausprobiert

Das Projekt:

Klasse: Holzbogenbau 27. - 31.07. 2020 - Tipidorf hoffentlich 09. - 13.08. 2021!

Montagmorgen, 10.00 Uhr: Eigentlich säßen wir im Bus und würden gen Eifel zum Tipidorf fahren - eigentlich. Die Auswirkungen der Pandemie führen dazu, dass wir nicht fahren können.Jetzt sitzen 12 Jugendliche und fünf Betreuer im JUZE in Gustorf und schauen sich erwartungsfroh um.

Halt, ich habe jemanden vergessen: Hubertus Hilgers, unser langjähriger Wildnis - Referent sitzt mit in der Runde. Wenn wir nicht zu ihm in die Eifel fahren können, kommt er zu uns. So entsteht ein Holzbogenbau - Projekt.

Zunächst müssen Schraubstöcke auf die Tische montiert, div. Feilen, Sägen und Schleifmaterial bereitgelegt werden und natürlich dürfen die Holzbogenrohlinge nicht fehlen. Dann geht es los: In wenigen Augenblicken gleicht das JUZE einer Holzwerkstatt, es wird gesägt, gefeilt, immer wieder gemessen und geschliffen, was das Zeug hält. Leckere Mittagessen sorgen für entspannte Pausen, danach zurück an die Arbeit.

Mittwochabend, 18.00 Uhr: 
Ich schaue in viele müde, aber glückliche und stolze Gesichter! Die Bögen sind fertig und schon mal ausprobiert. Donnerstag gestalten wir einen gemütlichen und ruhigen Tag mit vielen Spielen und einer Wasserschlacht, bevor wir am Freitag auf dem Gelände des TV Orken alle Bögen richtig nutzen können.Den Abschluss bildet wieder ein leckeres Mittagessen!

Dieses Projekt war ein sehr schönes Kooperationsprojekt mit unserem Referenten, vielen Eltern, die uns mit kulinarische Leckerbissen verwöhnt haben, dem TV Orken, der sein Vereinsgelände kostenlos  zum schießen zur Verfügung gestellt hat und dem Lions - Club, der mit einer Spende den Teilnehmerbeitrag deutlich reduziert hat.

Ihnen allen gilt unser herzlicher Dank für eine tolle Woche!

Sabine Koch