Einloggen

Breadcrumb

Förderung der Jugend

Förderung der Jugend

Zahlreiche Programme der Lions dienen der Förderung der Jugend, des Jugendaustauschs und der Jugendbildung. Unsere sozialpädagogeischen Programme fördern eine gesundes Verhalten, die soziale Empathie und das Demokratieverständnis Heranwachsender. Diese Programme werden über die Schulen und Kindergärten wirksam, in dem wir Lehrende und Betreuer aller Altersstufen weiterbilden und mit Lernmaterialen versorgen.

Wie fördern den Internationalen Jugenaustauch, indem wir Jugendlichen die Teilnahme an Lions-Jugendcamps ind aller Welt ermöglichen und selbst Jugendliche aus aller Welt in unseren Camps in Deutschland betreuen.

Unser Club ist in vielfältiger Weise aktiv. Wir fördern Seminare für die lokalen Schulen, wir ermöglichen durch entsprechende finanzielle Unterstützung Jugendlichen die Teilnahme an internationalen Lionscamps. Wir fördern im einzelfall je nach vorhandenen Mitteln gelegentlich auch einzelne Schüler im Studium und in der Berufsausbildung.

Wir unterstützen die Grevenbroicher  Schulen. 

 

Anfragen richten Sie bitte an den Lions-Quest und Jugend-Beauftragten Dr. Michael Stammen

 

Asset-Herausgeber

5. Lions Jugendcamp Rheinland 2018

Grevenbroicher Abiturientinnen nehmen teil 5. Lions Jugendcamp Rheinland 2018

Sarah Poursheyki (untere Reihe 2.v.l) und Sayana Ranjan (letzt Reihe 4.v.l.) beide aus Grevenbroich im Internationalen Lions Jugendcamp Rheinland

„Denn was man kennt“, sagte eine junge Frau aus dem fernen Indien, „kann man besser verstehen.“

Die Teilnahme an den weltweit durchgeführten Camps wird über die Lions-Clubs vermittelt. Der LC Grevenbroich sponsert in diesem Jahr die Teilnahme von zwei Abiturientinnen der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule am Internationalen Lions Jugendcamp des Rheinlands.

Die  insgesamt 21 Jugendlichen im Alter von 17 bis 22 J (16 Frauen und 5 Männer) kommen aus den USA, Mexico, Brasilien, der Türkei, Indien, Israel, (Palästina), Taiwan, Griechenland, Dänemark, Finnland, Ukraine, Serbien, Italien, Rumänien und Deutschland.

Die Teilnehmer waren gemeinsam In der Jugendherberge Duisburg Sportpark untergebracht und führten dort Workshops zur Persönlichkeitsentwicklung,  interkultureller Verständigung und fairem Handel durch. Aufgelockert wurde die Zeit durch sportliche Aktionen (Klettern, Schwimmen, Kanufahren, Wasserski, Phantasialand), die von Leos und Lions aus zahlreichen rheinischen Clubs organisiert und finanziert wurden. Ausflüge zu den großen Metropolen des Rheinlands (Köln, Düsseldorf, Bonn) und Museumsbesuche (Bergbaumuseum, Haus der deutschen Geschichte, Freilichtmuseum Kommern und Römermuseum Xanten) rundeten das Programm ab. Highlight war der Besuch des Musical s "Starlight Express" in Bochum.

Nach einem eindrucksvollen Vormittag im Friedensdorf Oberhausen und einer Farewell-Party in Duisburg am Freitagabend flogen die Teilnehmer wieder in Ihrer Heimatländer zurück. Es hat allen großen Spass bereitet. Zahlreiche neue Freundschaften und internationale Verbindungen sind dabei entstanden - auch zu den 14 Gastfamilien, die einen Teilnehmer über 14 Tage beherbergt haben.

Die nächste Anmeldung zu einem internationalen Lions Jugendcamps kann ab Dezemder erfolgen. Unser Club hilft Ihnen gerne weiter.

(30.07.2018)