Zum Inhalt wechseln

14. Gospel-Blues-Night 2017

Impression von der 13. Gospel-Blues-Night 2016

Die vergangene 13. Gospel-Blues-Night im Januar 2016 war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Die Künstler, allen voran die vier Sängerinnen und Sänger aus Südafrika, die den Gospelteil zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht haben, wurden vom Publikum begeistert gefeiert. Der Reinerlös von stolzen 14.000 Euro (auch dank einer namhaften Spende der Karl H. Ditze-Stiftung) wurde am 21. April 2016 an das Perinatalzentrum des Altonaer Kinderkrankenhauses überreicht.

Damit konnte das bisherige Förderprojekt, die besondere psychologische Betreuung der Eltern und Geschwister von Frühgeborenen – seinerzeit als Pilotprojekt am Altonaer Kinderkrankenhaus gestartet und über viele Jahre hinweg zu mehr als 50%  aus den Erlösen der Gospel-Blues-Night finanziert – zum erfolgreichen Abschluss gebracht werden: Nach langen Verhandlungen ist diese so wichtige Hilfe in einer für alle Beteiligten doch schwierigen Situation nicht mehr nur Pflichtangebot für die größten Entbindungszentren, sondern wird seit Mitte 2016 auch endlich von den Kostenträgern im Gesundheitswesen finanziert. Diesen Erfolg verdanken wir nicht zuletzt den vielen Besuchern der vergangenen Konzerte!

Der Erlös der 14. Gospel-Blues-Night kommt nun einem neuen, vielversprechenden Projekt am Altonaer Kinderkrankenhaus zu Gute: Seit mehreren Jahren wird im Perinatalzentrum eine spezielle Musiktherapie für Früh- und Neugeborene angeboten, mit der insbesondere die körperliche und seelische Entwicklung nachhaltig positiv beeinflusst wird. Darüber hinaus soll die Musiktherapie auch im neu gegründeten Schmerzzentrum im Altonaer Kinderkrankenhaus zum Einsatz kommen, wo die Musiktherapie insbesondere bei Kindern und Jugendlichen mit chronischen Schmerzen zur Linderung beitragen soll. Gestärkt durch den nachhaltigen Erfolg unseres letzten Förderprojektes wollen der Lions-Club Hamburg-Rosengarten und der Leo-Club Calluna Buchholz jetzt dieses neue Projekt unterstützen. Wir hoffen, mit Ihrer Hilfe auch dieses Projekt zu einem großen Erfolg machen zu können!

Unter der musikalischen Leitung von Prof. Gottfried Böttger (Piano) sind folgende namhafte Künstler aufgetreten und haben für den guten Zweck auf ihre Gage verzichten: Die vier leidenschaftlichen Sängerinnen und Sänger Thenjiwe Nofemele, Bongiwe Masuku, Harvey Nkabinde und Thabani Buthelezi aus Südafrika haben erneut das Publikum erneut von den Stühlen gerissen, perfekt begleitet und untermalt von David Herzel (Schlagzeug) und Jürgen Attig (Bass). Besonders gefreut haben wir uns über Ingolf Burkhardt (Trompete) von der NDR-Bigband. Marc Breitfelder (Mundharmonika) und Georg Schröter (Piano/Gesang) haben ebenfalls schon bei vergangenen Konzerten zu wahren Begeisterungsstürmen hingerissen. Und Bendix Böttger (Piano) hat das von seinem Vater Gottfried geerbte Talent wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis stellen können.