Anmelden

Musik ist Bildung

Jährlich findet auf Lions-Deutschland-Ebene ein Jugend-Musikwettbewerb statt. Für ein Instrument wird das beste junge Talent gesucht. Über regionale Ausscheidungen geht es bis zur Bundesausscheidung.

Lions Club Hannover-Expo versucht in jedem Jahr ein Talent zu unterstützen. Dafür wird mit Musikschulen und Orchestern gesprochen. Es gibt aber durchaus Instrumente, bei denen kein Talent gefunden wird. Deshalb ist der Lionsclub Hannover-Expo nicht in jedem Jahr engagiert.  

Kinder malen für ihre Zukunft

Lions lobt seit mehreren Jahren weltweit einen Friedensplakatwettbewerb aus. Dieser findet nicht nur auf Ebene des Lions-Distriktes "nh 111" statt. Lions-Deutschland wählt ein Plakat aus und reicht es bei Lions-International ein.

Zum Distrikt "nh 111" gehört der Lionsclub Hannover-Expo. Der Distrikt umfasst die östliche Hälfte Niedersachsens.

Lions Club Hannover-Expo finanziert und unterstützt die Teilnahme einer Klasse. Die Klasse wählt ein Plakat zum Wettbewerbssieger, das Lions Club Hannover-Expo bei Lions-Deutschland einreicht. Die anderen Wettbewerbsbeiträge der Klassenmitglieder werden zum Wettbewerb im Lions-Distrikt "nh 111" angemeldet.

Nicht in jedem Jahr findet sich eine Klasse in der ausgewählten Altersgruppe. 

Wasser ist Leben

"Paul" ist eine autarke Klein-Wasseraufbereitungsanlage. Viele Menschen müssen ganz ohne gesundes Trinkwasser auskommen oder kommen nur unter großen Mühen daran. Gemeinschaftlich helfen die deutschen Lionsclubs. In einer Initiative von Lions-Deutschland oder - genauer - vom Hilfswerk Deutscher Lions e. V. , dem bundesweiten gemeinnützigen Förderverein der deutschen Lions, ist dieses Projekt entstanden. 

Für etwa 1.000,- EURO kann irgendwo auf der Welt ein "Paul" (Portable Aqua Unit for Lifesaving) aufgestellt werden. Die Standort sucht Lions-Deutschland systematisch aus.

Lions Club Hannover-Expo versucht mindestens einmal im Jahr einen "Paul" zu stiften.

 

Wir machen mehr aus unserem Geld

Über mehrere Jahre hat sich Lions Club Hannover-Expo wie viele andere deutsche Lionsclubs auch am Spendenmarathon, der gemeinnützigen "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e. V." beteiligt.

Wenn Lionsclubs 0,5 Mio. EURO zusammentragen, erhält das Hilfswerk Deutscher Lions e. V, der bundesweite Förderverein der deutschen Lions, eine Sonderrolle. Es legen nicht nur die Stiftung-RTL und das Bundeministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung - Entwicklungshilfeministerium -  jeweils den selben Betrag obendrauf. Das Hilfswerk darf auch einen Empfänger bestimmen.

Seit 2011 wird das Geld für "Lichtblicke für Kinder" verwandt. Damit wird in Entwicklungsländern hauptsächlich die Infrastruktur, z. B. mit Kliniken, zur augenmedizinischen Versorgung von Kindern verbessert.

Lions Club Hannover-Expo leistet jährlich einen Beitrag.

Kühe sind weiß und lila

Kinder und Jugendliche brauchen vielfältige Unterstützung. Diese gewährleistet "Hilfe für unsere Kinder e. V.", Hannover. Der Verein bietet, insbesondere in Kooperation mit Schulen, nachmittags Hausaufgabenhilfe oder andere Betreuung an.

Ein besonderes Projekt ist ein Zukunftsgarten in Lehrte. Dort können Kinder und Jugendliche aus der Stadt erleben, wie Nutzpflanzen wachsen und wieviel dafür geleistet werden muss. Damit sollen der Vorstellung abgeholfen werden, Nahrungsmittel landen einfach so in ihren Verpackungen und niemand weiß woher.

Lions Club Hannover-Expo hat seit Jahren zweckgebunden immer wieder für den Zukunftsgarten gespendet.

Nach der Schule

Es gibt Kinder, denen auf dem Weg zum Schulabschluss damit geholfen werden kann, das sie täglich nach Abschluss des Grundschulunterrichtes einen festen Anlaufpunkt haben. Mit einem Mittagstisch, Hausaufgabenhilfe, Lesementoring und gemeinsamen Spiel bietet der Kindertreff Immanuel, Alt-Laatzen, (früher: Immanuel-Kinderkantine) diese Unterstützung.

Hinzu kommen auch Ausflüge, Kinder-Workshops oder Ferienfreizeiten.

Lions Club Hannover-Expo hat über Jahre immer wieder Geld für das "Obendrauf" gegeben.

Haltbare Lebensmittel, Fahrzeuge

Die "Laatzener Tafel für Hemmingen, Pattensen und Laatzen e. V." wird immer wieder unterstützt, mit der Sammlung haltbarer Lebensmittel vor Supermärkten als Ergänzung der Frischwaren in den Tafelläden, aber auch mit Spenden für Anschaffungen wie die Tafelfahrzeuge.

Kinder-Intensivmedizin für ein ganzes Land

Nach dem Tsunami von 2004 machten sich aus dem Kreis von Ärzten und anderen Mitarbeitern der Medizinischen Hochschule Hannover(MHH) einige auf, um in Sri Lanka die Katastrophe zu bewältigen. Nachdem das erste Leid gelindert war, mussten sie vor Ort feststellen, dass im ganzen Land viele Kinder auch ohne Naturkatastrophen keine ärztliche Hilfe bekamen, weil es für schwere Fälle keine Intensivmedizin gab.

So wurde PICU (Paediatric Intensive Care Unit) ins Leben gerufen. In der Provinzstadt Galle im Südwesten wurde systematisch und Schritt für Schritt eine Kinderintensivstation aufgebaut - und wird heute noch weiterentwickelt. Ärzte und Pleger aus dem Land wurden und werden an der MHH fortgebildet, es wurde und wird gebaut, es wurden und werden Pflegestationen und Operationssäle ausgestattet sowie  Verbandsmaterial und Medikamente gestiftet.

Lions vor Ort auf Sri Lanka halfen, dass wirklich alles Geld im Projekt ankam.

Und Lionsclubs in Deutschland stifteten Geld. So auch bereits mehrmals Lions Club Hannover-Expo.