Anmelden

Eine musikalische Zeitreise für Menschen mit Demenz Klang und Leben

Menschen, die an einer Demenz erkranken, verabschieden sich für immer aus der von uns wahrgenommenen Welt. Sie verlieren die Erinnerung an die Gegenwart und begeben sich auf die Rückreise zum Anfang ihres Lebens. Auf diesem Weg verlieren sie allmählich den Bezug zu uns und am Ende auch zu sich selbst. Sie brauchen Orientierung und Vertrautes, um sich sicher und geborgen zu fühlen.

Jeder Mensch hat zu einem speziellen Musikstück eine persönliche emotionale Bindung.

Kommt die richtige Musik ins Spiel, laufen die emotionalen Erinnerungen wie in einem Film ab.

Mit diesem Effekt arbeiten die Musiker bei Klang und Leben.

Es gibt kaum einen Menschen, der mit Musik nicht positive Erinnerungen verbindet. Das Verschwinden dieser Erinnerung erzeugt bei Demenzerkrankten  Menschen große Ängste und Verunsicherung. 

Die Menschen ziehen sich zurück und nehmen nur noch sehr begrenzt am Leben teil. Musik ist in solchen Fällen der Türöffner. Sie ist in der Lage, Lebensräume für nur noch begrenzt  kommunikationsfähige  Menschen zu schaffen.

Musik kann die Menschen erreichen, welche die Sprache nicht mehr erreicht.

Es geht darum, den Betroffenen die Angst zu nehmen und sie wieder am Leben teilnehmen zu lassen. Für die Angehörigen eine oftmals sehr tröstliche Situation. Klang und Leben gibt ein Stück Lebensqualität zurück. Die Musik ist der Schlüssel dazu. Mit professionellen Musikern machen wir eine Rundreise durch die Pflegeeinrichtungen. In Absprache mit diesen gestalten wir den musikalischen Rahmen und binden die Ideen der jeweiligen Einrichtung mit ein. Das heißt: Betreuer, Angehörige und Bewohner können aktiv teilnehmen.

Das Team von Klang und Leben geht mit bis zu 3 Musikern und Demenzcoach in die Senioreneinrichtungen und macht mit den Bewohnern eine musikalische Zeitreise. Hierfür nutzen sie ein breites Repertoire an bekannten Liedern, welche die Teilnehmer aus ihrer Vergangenheit kennen.

Zwischen den Liedern wird mit den Bewohnern beim „Kaffeeklatsch“ über vergangene Zeiten geplaudert. Die Übergänge zwischen den musikalischen Anteilen und dieser Biografiearbeit sind fließend. Im Abschluss findet eine Evaluation statt, indem die aktuelle Befindlichkeit der Teilnehmer festgehalten wird. Der Wert der musikalischen Arbeit und der Nutzen für die alltägliche Begleitung der Bewohner werden sofort sichtbar.

Teilnehmen können alle Einrichtungen in der Seniorenbetreuung, die in der Versorgung und Betreuung von dementen Menschen einen wichtigen Beitrag leisten. Die Einrichtungen bewerben sich für die kostenlose Durchführung einer musikalischen Zeitreise bei Klang und Leben. http://www.klangundleben.org/Startseite.html