Anmelden

Gründung

Am Freitag, 13. September 2013, gründete sich im Pferdestall der Leo-Club „Grenzenlos“ Helmstedt. Leo ist die Jugendorganisation der Lions Clubs International. 13 junge „Leos“ aus der Region Helmstedt im Alter von 16 bis 30 möchten sich ehrenamtlich engagieren und regelmäßig Activities durchführen, die einem guten Zweck dienen sollen.

„Wenn am 13. September 2013 um 16.13 sich 13 motivierte Jugendliche zusammen finden, um sich für ihre Region zu begeistern und zu engagieren, eine Gemeinschaft zu bilden und mit dieser einem grenzenlosen internationalen Netzwerk anzugehören und Gutes für Helmstedt zu tun, dann ist das ein Grund zur Freude.“ Mit diesen Worten begrüßte Joachim Scherrieble, Past-Präsident und Leo-Beauftragter des Lions Clubs Helmstedt die zahlreichen Gäste bei der Gründungsversammlung der Jugendorganisation LEOs.

Der Präsident des (Paten-) Lions Clubs Helmstedt, Rudi Thieme, der Vertreter des Lions-Distriktes Kalle Röper sowie der Bürgermeister von Königslutter hoben die Bedeutung des Engagements für unsere Gesellschaft hervor und dankten den Jugendlichen für Ihre Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen.

Die frischgebackene Präsidentin des Clubs, Anna-Sophie Stenzel, erläuterte neben den kommenden Schritten und Activities, dass die Jugendlichen den Namenszusatz „Grenzenlos“ gewählt haben, da sie froh seien, dass die innerdeutsche Grenze bei Helmstedt nicht mehr existiere, sie die Grenzen innerhalb des Landkreises – etwa zwischen Helmstedt und Königslutter – überbrücken helfen wollten und sie das Motto der Leos leben: "Überschreite Grenzen und entdecke neue Horizonte". Bei Leo lernen Jugendliche, Verantwortung zu übernehmen und mit Herausforderungen umzugehen - und lernen damit fürs Leben. Abschließend dankte sie mit ihrem Vorstands-Team allen, die zum Entstehen des Leo-Clubs im Kreis beigetragen haben, insbesondere dem Initiator Joachim Scherrieble.

Facebook-Seite des LEO Club "Grenzenlos"