Anmelden

22. Juni 2019 7. Midsommar-Party der Lions auf dem Hof Möller in Henstedt-Ulzburg

So schön war‘s selten: ausgelassenes Feiern bei schönstem Sommerwetter.

Na also, es geht doch – so gutes Wetter wie in diesem Jahr gab es bei der Midsommar-Party des Lions Clubs Henstedt-Ulzburg noch nie. Auch sonst gab es keine Ausreden – kein Fußball-WM-Spiel wie im letzten Jahr (die Damen waren ja schon am frühen Abend dran!), erstklassiges Wetter – entsprechend sommerlich entspannt und gut war die Stimmung. Wie im letzten Jahr haben rund 600 Gäste mit den Lions auf Hof Möller ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

 

Das Programm war altbewährt und gut: DJ Jan Da Costa verstand es wieder einmal, die Tanzfläche ständig gut gefüllt zu halten, und die Lions versorgten die Partygäste mit Getränken. Erstmals mit von der Partie waren in diesem Jahr die Leos vom Leo Club „Alsterquelle“ mit einem eigenen Stand mit Grillgut und Snacks. Auf der Midsommar-Party im letzten Jahr wurde die Gründung dieses Leo Clubs erst bekannt gegeben – ein Jahr später ist der Club bereits etabliert und mit eigenen Projekten und Activities aktiv.

 

Altbewährt heißt jedoch nicht automatisch selbstverständlich – und so bedankte sich Lions-Präsidentin Brigitte Goell in ihrer Eröffnungsansprache neben den vielen Helfern auch ausdrücklich und ganz besonders bei Arne und Christina Möller, auf deren Hof, quasi in deren Wohnzimmer, die Lions dieses tolle Event nun bereits seit sieben Jahren durchführen durften. Eine einmalige Location und Gelegenheit, die für die beiden jedoch immer mit extrem großem Aufwand und persönlichem Einsatz verbunden und keineswegs selbstverständlich ist.

 

Die Einnahmen des Abends kommen der Henstedt-Ulzburger Tafel zugute. „Die Henstedt-Ulzburger Tafel leistet einen großartige Beitrag, um bedürftigen Menschen in Henstedt-Ulzburg zu helfen. Diese Organisation hat dafür unsere Unterstützung verdient“, so Brigitte Goell.

Weitere Schulräume der Grundschule Ulzburg wurden für 12.000 Euro mit "Dynamischem LED-Licht für Schüler" ausgerüstet.

Die Schulkinder hatten ein liebevoll gestaltetes Plakat in Form einer Glühbirne gebastelt. Dieses Plakat wurde beim Projektbericht präsentiert. Von links: Prof. Dr.-Ing. Roland Greule, Annegret Kelber, Brigitte Goell (Präsidentin 2018/2019), Volker Manke (Vors. Förderverein LC H-U).

Nach der Umrüstung von 2 Schulräumen im Jahr 2013 anlässlich der 100-Jahr Feier der Grundschule Ulzburg und der seit längerem sehr positiven Resonanz der Schülerinnen und Lehrerinnen wurden im Frühjahr 2019 zwei weitere Schulräume mit "Dynamischem Licht" umgerüstet. Dieses Mal mit energiesparenden LED-Leuchten der Firma Esylux aus Ahrensburg. Die Kosten für die Umrüstung und die Inbetriebnahme war vor allem durch die Einnahmen der letztjährigen sehr gut besuchten Midsommar-Party 2018 möglich.

 

Vor knapp 20Jahren haben Mediziner herausgefunden, dass Licht auch indirekt auf unsere Gesundheit und vor allem auf unsere Konzentration sowie auf die Aktivierung aber auch Beruhigung Auswirkungen hat. Die entscheidenden Faktoren sind einerseits die notwendigen Helligkeiten (Beleuchtungsstärke bzw. lux) und die Lichtfarbe (kälteres/bläuliches bzw. wärmeres/rötliches Licht - Einheit Kelvin). Durch den gezielten Einsatz von Lichthelligkeit und -farbe lassen sich damit Stressfaktoren minimieren bzw. aber auch konzentriertes Lernen unterstützen.

 

In der Zwischenzeit gibt es mehrere Studien, die zeigen, dass der gezielte und gesteuerte Einsatz moderner Lichttechnik einen positiven Einfluss auf das Lernverhalten und die Lernfähigkeit hat. Wobei die Steuerung und der Einsatz der verschiedenen Lichtszenarien immer von den Lehrkräften bezogen auf den gerade zu vermittelnden Lehrinhalt eingesetzt werden. Die positive Einwirkung von Licht auf den Menschen wird in dem Begriff HCL-Human Centric Lighting weltweit eingesetzt.

 

Da die notwendigen Leuchten sowie die Lichtsteuerung (DALI) und die Installation nicht billig sind, hat der Lions Club Henstedt-Ulzburg das Thema "Dynamisches Licht in Schulen" wieder aufgegriffen und umgesetzt. Den Einbau hat in bewährter Form die Firma Schäfer und Lohse aus Henstedt-Ulzburg vorgenommen.

 

Begleitet wurde das ganze Projekt durch Prof. Dr.-Ing. Roland Greule der an der HAW Hamburg die Themen Licht- und Beleuchtungstechnik unterrichtet, sowie der ehemaligen Rektorin der Grundschule Ulzburg, Frau Annegret Kelber, beide ehemalige Präsidenten des Lions Club Henstedt-Ulzburg.

Unterstützung der Ulzburger Tafel

Mitglieder der Tafel und des Lions Clubs nach der Übergabe der gefüllten Tüten.
Mitglieder der Tafel und des Lions Clubs nach der Übergabe der gefüllten Tüten.

Bei der Ulzburger Tafel sind 10 Mitbürger/innen (8 Frauen und 2 Männer) jeden Donnerstag mehrere Stunden damit beschäftigt, frische Lebensmittel an 70 bis 90 Bedürftige zu verteilen. Die Lebensmittelbeschaffung erfolgt über die Tafel in Norderstedt.

Der Club hat am 28. Februar 2019 in einer bisher einmaligen Aktion die Ulzburger Tafel unterstützt. Für rd. 1.000,00 € wurden haltbare Lebensmittel z.B. im EDEKA-Markt LULL in Ulzburg gekauft. Mit großer Unterstützung von Herrn Lull und seinen Mitarbeitern wurde diese Ware am Montag, den 25. Februar 2019 in große, vom Club beschaffte Papiertüten verpackt (siehe Foto).

Die Verteilung der rd. 80 Lebensmittel-Tüten erfolgte dann am Donnerstag, den 28. Februar durch die Tafel-Mitarbeiter. An dieser Aktion haben sich auch einige Lions beteiligt (siehe Fotos). Die Lions waren beeindruckt vom Einsatz der Ulzburger Tafel und bedankten sich bei den Tafel-Mitarbeitern für deren ehrenamtlichen Einsatz mit Blumensträußen und Wein. Deren Leistung kann gar nicht oft genug anerkannt werden.

Eine Wiederholung dieser Lionsaktion ist nicht ausgeschlossen.

Das untere Bild zeigt die Helfercrew nach dem Packen der Tüten.

3. Lions Night wieder ein voller Erfolg.

Die 3. Lions Night des LC Henstedt-Ulzburg ist Geschichte – mehr als 250 Henstedt-Ulzburger Gäste feierten mit den Lions eine karibische Nacht. Und was für eine! Die Band Vis-a-Vis sorgte wie gewohnt für eine stets prall gefüllte Tanzfläche im Bürgerhaus Henstedt-Ulzburg, und die Gäste ließen sich Getränke und Speisen von Margarethenhoff, Restaurant Pellegrini in Kisdorf schmecken.
Durchs Programm führte die Fernsehmoderatorin Susanne Kluge – neben dem Interview mit Lions Präsidentin Brigitte Goell zur Eröffnung des Balls sicherlich auch ein Highlight: die Übergabe der Hauptpreise der Tombola um Mitternacht! Dabei handelte es sich um einen Strandkorb (gesponsert von der Hesebeck Home Company), eine Reise (Derpart Reisebüro Henstedt-Ulzburg) sowie ein Wochenende nebst neuem Mercedes (leihweise, versteht sich, vom Autohaus Paasche). Neben den drei Hauptpreisen gab es natürlich viele weitere kleine und große Preise.
Für rhythmische und lautstarke Unterhaltung sorgte außerdem die Trommelgruppe Bloco Alegria.
Alles in allem ein fantastischer Abend, vielen Dank an alle Gäste!
Wir freuen uns schon auf die 4.Lions Night.

 

Brigitte Goell neue Präsidentin des Lions Clubs Henstedt-Ulzburg

Brigitte Goell neue Präsidentin des Lions Clubs Henstedt-Ulzburg

Wieder einmal war es so weit: immer Ende Juni endet das alte Lionsjahr, das neue beginnt am 01. Juli. Am letzten Donnerstag bei der feierlichen Ämterübergabe im Margarethenhoff in Kisdorf übergab der scheidende Präsident des Lions Clubs Henstedt-Ulzburg, Alexander Rahl, den Staffelstab an seine Nachfolgerin Brigitte Goell. Bevor er das Amt übergab, ließ Rahl sein Jahr noch einmal Revue passieren und erinnerte an die vielen Aktivitäten und Projekte, die umgesetzt werden konnten. Dabei gab es natürlich einige Herausforderungen, doch Rahl zeigte sich dankbar: „Egal was auch passierte, ich konnte mich immer auf die Unterstützung aus dem Vorstand und dem Club verlassen, ganz getreu dem Motto, unter dem mein Lionsjahr stand: ‚Einer für alle, und alle für einen‘“, so Rahl. Besonders stolz sei er darauf, dass es gelungen ist, den Leo Club Alsterquelle zu gründen, den Nachwuchsclub der Lions mit Mitgliedern im Alter zwischen 16 und 23 Jahren.

Die Ämterübergabe blieb jedoch nicht der einzige Höhepunkt des Abends. Zwei Mitgliedern des Lions Clubs wurde eine besondere Ehre zuteil: sie wurden für besondere Verdienste um den Lionsgedanken mit der „Melvin Jones Fellow“-Auszeichnung geehrt. Roland Greif für seine langjährigen Verdienste um den Club, von der Organisation von Jugendcamps bis hin zum unermüdlichen Einsatz für die musikalische Förderung von Kindern und Jugendlichen. Und Claus Bornhöft insbesondere für sein langjähriges Engagement für das Kinderheim in Königsberg, welches er federführend von Anfang an mit begleitete. Beide zeigten sich gerührt von der Ehrung und wiesen darauf hin, dass so etwas niemals eine Einzelleistung sei, sondern immer nur im Team gelinge.

In ihrer Begrüßungsansprache verglich Brigitte Goell, Apothekerin aus Bad Bramstedt und leidenschaftliche Taucherin, die Vorbereitungen auf die Herausforderung des Präsidentenjahres mit den Vorbereitungen für einen Tauchurlaub. Zunächst sei noch vieles unklar, aber man plane umsichtig und mache sich schlau – und am Ende könne man den Sprung ins Wasser gar nicht erwarten. „Mein Programm steht, und als erstes werde ich eine Initiative meines Vorgängers direkt weiter unterstützen: an unserem nächsten Clubabend werden wir die Gründung des Leo Clubs feiern“, kündigte Goell den begeisterten Clubmitgliedern an. Das kommende Jahr hat sie unter das Motto „Zusammenhalt stärken, gemeinsam helfen“ gestellt. Auch hier also wieder eine Anspielung auf die Stärke der Gemeinschaft und das füreinander Eintreten – dies ist der rote Faden des Abends und auch der Aktivitäten des Lions Clubs insgesamt und lässt viele weitere gemeinnützige Projekte im nächsten Jahr erwarten.

Besuchen Sie uns auf Facebook

Der LC Henstedt-Ulzburg hat eine eigene Facebook Seite

Lions unterstützen Offroad Kids

LC Henstedt-Ulzburg unterstützt die großartige Arbeit der Stiftung Offroad-Kids!