Asset-Herausgeber

null Lions Club Heppenheim unterstützt Flüchtlingshilfe Lorsch

Hilfe zur Selbsthilfe mit Deutsch Einsteigerkurs „Viel Glück“ Lions Club Heppenheim unterstützt Flüchtlingshilfe Lorsch

Lions Präsident Andreas Toth und Lions Mitglieder Uwe Emig, Lutz Sauer (von links) präsentiere die Sprachbroschüre „Viele Glück“, welchen Flüchtlingen das Erlernen der Grundzüge der deutschen Sprache in einem Selbststudium ermöglicht.

Die Broschüren ermöglichen Flüchtlingen das Erlernen der Grundzüge der deutschen Sprache in einem Selbststudium. Der Kurs ist dreisprachig in Deutsch, Englisch, Arabisch gehalten, wodurch das Lernen vereinfacht, und die Bedeutung der deutschen Wörter eindeutig erschlossen wird. Der Kurs beinhaltet eine Anleitung für das Schreiben des lateinischen Alphabets, eine Kurzgrammatik, die sich auf das Wesentliche beschränkt und 21 Lerneinheiten, die sich an Alltagssituationen wie Vorstellung, Einkaufen, Berufsalltag orientieren. Begleitet wird die Broschüre von einer Smartphone App, mit der auch ein Hör- und Aussprachetraining möglich ist. Der Kurs bietet damit eine optimale Vorbereitung auf die Teilnahme an einem anschließenden Integrationskurs und ist bewusst einfach gestaltet, um die Einstiegshürde niedrig zu halten und schnelle Erfolge zu erzielen.   

Mit der Spende soll die Integration von Flüchtlingen gefördert werden. Das Erlernen der deutschen Sprache ist hierbei ein Schlüsselelement. Bereits 2016 haben die Heppenheimer Lions dem Kreis Bergstraße 400 Sprachkursbücher gespendet. Die Broschüren wurden von den Flüchtlingen sehr positiv aufgenommen. Sie konnten damit die Zeit bis zu den Integrationskursen sinnvoll nutzen und sich erste Deutschkenntnisse selbst aneignen. Den Bedarf für die Broschüre erkannte Lions Mitglied Tom Martin, der 2016 einen syrischen Flüchtling aufgenommen hatte. Über Kontakte nach Norddeutschland erfuhr er von dem niedrigschwelligen Sprachkurs, entwickelt von Dr. Werner Pfeiffer, Mitglied des Lions-Clubs Werl. Beim Verfassen des Buches griff der ehemalige Volkshochschuldirektor auf seine Erfahrungen aus der Praxis zurück. Er fand eine günstige Druckerei und verlangt selbst keine Lizenzgebühren, so dass seine Sprachlernbücher günstig angeboten werden können.  

Auf Grund der großen Nachfrage nach den Broschüren im Kreis Bergstraße, entstand nun der Bedarf für eine Aufstockung der Anzahl. Die große Nachfrage belegt den Erfolg der Initiative, die der Lions Club weiter fördern wird.