Zum Inhalt wechseln
Zurück

Spendenübergabe an Jemenhilfe

Pressemitteilung:


Weitere namhafte Spenden durch den Lionsclub Ingolstadt „Auf der Schanz“


Erst vor kurzem hat der Lionsclub Ingolstadt „Auf der Schanz“ über seine 6000 € Spende an Harl.e.kin (Hilfe für Früh- und risikogeborene Kinder) informiert. Nun standen weitere Scheckübergaben an.


So konnten noch einmal 6000 €, diesmal an die Jemenhilfe übergeben werden. „Selten waren wir mit einer Spende so nah an akuter Not und an aktuellen Geschehnissen wie mit dieser Spende“ so Präsident Wolfgang Bayer bei der Übergabe der 6000 €.


Zuvor hat Frau Aenne Rappel, Gründerin und Vorsitzende des Fördervereins Deutsche Jemenhilfe ausführlich über die bereits geleistete Arbeit der letzten 20 Jahre und die derzeit kriegsbedingte, unfassbare Not vor Ort berichtet. (jemenhilfe-deutschland.de)


Die letzte größere Spende für das Jahr 2017 erhielt während des Clubabends am 22.11.2017 der BISS e.V. (Bürger in sozialen Schwierigkeiten). Die Mittel, aus denen sich BISS rekrutiert werden zu fast 50 % aus dem Verkauf der gleichnamigen Straßenzeitung und im Übrigen aus Spenden generiert. Die Auflage liegt mittlerweile bei 40.000 Stück. Nach einer angeregten Diskussion und vielen Fragen zur Tätigkeit des Vereins wurde der Spendenscheck in Höhe von 5000 €, als Patenschaft für den hiesigen BISS-Verkäufer, Herrn Günther Holzer an die Geschäftsführerin von BISS, Frau Karin Lohr und Herrn Uwe Hinsche übergeben, die dafür extra aus München angereist waren.


Mit dem Spendenreigen der vergangenen Wochen und Monate unterstützt der Lionsclub Ingolstadt „Auf der Schanz“ regional und international notleidende und benachteiligte Menschen und wird einmal mehr seinem Jahresmotto „Mit Herz gemeinsam für unsere Mitmenschen“ gerecht.

 


Präsident Wolfgang Bayer überreicht 6000 € an Frau Aenne Rappel von der Jemenhilfe.