Zum Inhalt wechseln

Büchermarkt des LC-Kaufbeuren

Auf dem großen Hofgelände der ehemaligen Textilfabrik Momm herrscht  emsige Geschäftigkeit: Radfahrer mit büchergefüllten Stoffsäcken, PKW mit hochgeklappten Heckklappen  und prall gefüllten Bücherkisten, voll beladene Anhänger mit Buchladungen aus einem Nachlass, daneben hunderte Bücherfreunde aus der Stadt und Umland zu Fuß. Eifrig wird die Bücherfracht abgeladen und von kräftigen Lionshänden in die 430 qm große Halle geschleppt, in der früher Webmaschinen surrten. Dazwischen bringen die lieben Damen der 37 Lionsfreunde Bleche mit saftigem Kuchen vorbei. Es duftet nach Kaffee in der neu installierten Küche des schmucken Vorraums. Dahinter sind die ca. 60000 Bücher fein säuberlich in Regalen untergebracht und nach Sachgruppen geordnet: u.a. Reise, Gesundheit, Romane,  Ernährung, Klassik, Garten, Natur.  Auch eine große Kinderbuchabteilung steht bereit. In gemütlichen Sitzecken wird geschmökert und geblättert.
Jawohl, es ist wieder der erste Samstag im Monat,  an dem der Lionsclub Kaufbeuren für die Bevölkerung und Leseratten seine Pforten öffnet.
Es werden von unseren lieben Damen und der Freunde des Lionsclubs fleißig die Bücherladungen gesammelt, sortiert und verkauft und dies schon im 20. Jahr. Die Idee dazu hatte Lionsfreund Dr.Oskar Kronschnabl. Aus kleinen bescheidenen Anfängen heraus zunächst mit mobilen Regalen in unterschiedlichen Räumen ist vor 10 Jahren der stattliche fest installierte Büchermarkt entstanden. Über die Samstage hinaus werden noch Frühjahrs-, Ferien-, Herbst-, und Weihnachtsbüchermärkte für ein ganzes verlängertes Wochenende angeboten. Die Räumlichkeiten eignen sich auch für Dichterlesungen, Kammerkonzerte und  unsere Institution der Privaten Abende. Die Lionsfreunde sind so stetig gefordert, sie sind aber stolz auf ihren Büchermarkt, in dem sich auch die Möglichkeit des Gedankenaustauschs mit der Bevölkerung über die Aufgaben und  Ziele der Lions ergibt. Der Erlös ist für die vielfältigen Aktivitäten des Clubs bestimmt wie Nothilfemaßnahmen, Kinder-, und Jugendpflege, sowie soziale und humanitäre Projekte