Anmelden

Auto im Eimer oder Adventskalender bringen Glück

Hochspannung bei der Preisübergabe am 12. Januar 2002. Wer hat den Toyota Yaris gewonnen, den hauptgewinn der Advents-Activity 2001?
Mit Begeisterung war die Idee vom Activity-Beauftragten Dr. J.J. Jennissen und Schatzmeister F.J. Schjäfer aufgenommen worden, durch eine Adventskalenderaktion dem Hilfswerk des Clubs neue Mittel zuzuführen. Schließlich ist einen erfolgreiche Geldbeschaffung eine wichtige Voraussetzung für unsere Hilfsmaßnahmen. Der Zeitpunkt schien günstig, denn 50 Jahre Lions in Deutschland gaben Gelegenheit, auf Ziele, Hilfen und Erfolge aufmerksam zu machen.

Sponsoren stellten die mehr als vierhzig hochkarätigen Preise für die Verlosung zur Verfügung und halfen, die 24 Fenster mit einem Auto, einer Flugreise, Golflehrgang, Gourmetessen, Karten für Sportveranstaltungen sowie vielen Sach- und Bargeldpreisen zu füllen. Jedes Clubmitglied war gefordert, über Absatzmöglichkeiten nachzudenken. Schließlich konnten von den 10.000 gedruckten Kalendern 8.500 zum preis von 20 € verkauft werden – als Firmengeschenke an Kunden und Mitarbeiter oder im privaten Umfeld, die Bereitschaft zum Kauf für den guten Zweck war groß.

Veröffentlicht wurden die Gewinnnummern, die Preise und deren Spender täglich in der lokalen Zeitung, mit Vor- und Nachberichterstattung fand Claudia Ara 81 mal Erwähnung. Und auch über das Internet wurde die tägliche Auslosung von Kalenderbesitzern in Australien, Frankreich und Japan verfolgt. Über den Gewinner des feuerroten Toyota Yaris berichtete die Presse: „Pech mit dem Glück: Richtig ärgern wird sich der Hauptgewinner der Benefiz-Adventskalender-Aktion des Lions Club Claudia Ara. Der Kalender mit der Siegernummer war versehentlich im Müll gelandet.“
Der Yaris wurde dann im Juni 2002 an die paritätische Sozialarbeit übergeben.