Anmelden

Lions Köln Hanse unterstützt autonome Frauenhäuser Frauen helfen Frauen

Seit der Clubgründung im Jahr 1993 ist Förderung der Frauenhäuser eine Kernaktivität unseres Clubs. Schon in diesem ersten Jahr konnten, durch eine Versteigerung des Karikaturisten Peter Gaymann, erste Gelder gesammelt und den Frauenhäusern zur Verfügung gestellt werden.

1996 begann die lange Tradition der Nikolausfeiern, bei den die Mütter und Kinder der Frauenhäuser von unseren Familien an wechselnden Orten empfangen wurden. Unsere Lionsfreunde Detlef Felten und Karl Kriegeskorte stellten im wechselnden Jahresrythmus den Nikolaus dar.

Diese Aktivitäten wurde im Jahr 2006 zugunsten eines jährlich stattfindenden Gartenfestes verändert. Bei diesen Gartenfesten wurde jedoch die Tradition des gemeinsamen, familiären, zusammen Feierns bis heute fortgesetzt.

Besondere Freude machte uns im Jahr 2008 die Übergabe eines Kleinbusses an die Vertreterinnen des Vereins, Frau Schrader und Frau Hosseinizadeh. Die Anschaffung des Busses wurde durch unser Hilfswerk initiiert und mit einer Finanzierung von € 10.000 begründet.

Durch Unterstützung weiterer Sponsoren (Kreissparkasse Köln, Ford Strunk und ungenannte Dritte) konnte ein kreditfreier Kauf des Fahrzeugs ermöglicht werden.

Weitere Spenden unserer Mitglieder unterstützen die Frauenhäuser u. a. bei ihren jährlichen Sommerfahrten oder ermöglichen „besondere Erlebnisse“ in der aussergewöhnlichen Lebenssituation der betroffenen Mütter und Kinder (z. b. den Kauf von Zutaten für ein Weihnachtsessen).

Eine aktuelle Herausforderung, bei der unser Hilfswerk den Frauenhäusern eine Hilfestellung bietet, ist die Umstellung der institutionellen Förderung der Frauenhäuser auf eine Tagessatzfinanzierung, bei der u. a. -Frauen, die keinen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II haben und -erwerbstätige Frauen, entweder durch das Finanzierungsraster fallen oder in unzumutbarer Weise belastet werden. Hier wird unser Club versuchen mit Rat und Tat und in Notsituationen mit Geld zur Seite zu stehen.