Zum Inhalt wechseln

Löwenstark zum Job

ehem. Schulleiter F. Bergmeister in der Bildmitte

Seit 2007 helfen die Langenfelder Lions mit dem sogar 2008 vom Bundespräsidenten im Wettbewerb „Land der Ideen“ ausgezeichneten Modell „Löwenstark zum Job“  jungen Menschen auf dem Weg in die Berufswelt. Konkret geht es bis heute um die Schüler der Käthe.-Kollwitz-(Haupt)Schule, die im innerörtlichen Vergleich der weiterführenden Schulen am ehesten Unterstützung brauchten. Auch wegen der pragmatischen und engagierten Mitwirkung des Schulleiters Friedrich Bergmeisters konnten Schüler von Fachleuten ganz praktisch über Berufe informiert werden, es wurden Praktikas und Lehrstellen vermittelt, Bewerbungshilfen (vom Bewerbungsschreiben bis zur Vorstellung) trainiert, Clubmitglieder hielten Vorträge.  Ein „gesundes Frühstück“ ergänzte das Angebot.                              

Seit vielen Jahren finanziert der Club eine über den SKF (Sozialdienst katholischer Frauen) beschäftigte Fachkraft, die vor Ort den Schülern hilft, den für sie passenden Beruf (im Idealfall eine Lehrstelle) oder eine angezeigte Weiterbildung zu finden.  Mit  Ausgaben von rund 10.000 € jährlich ist „Löwenstark zum Job“ das aufwendigste Projekt in der Clubgeschichte.  Die Schließung der Käthe-Kollwitz-Schule spätestens im Sommer 2017 steht bevor. Es besteht die Absicht des Clubs, die guten Ideen und das vorhandene Netzwerk für andere Schüler fortzusetzen.