Zum Inhalt wechseln

Die nächsten Termine:

26.Aug. 2017
Himmelgeistlauf

26./27.Aug.2017 
Schlemmermeile Langenfeld

 

Ihre Ansprechpartner:

Präsident
Burkhard Lingenberg
T 02173 - 2040603
E blingenberg@aol.com

Public Relations
Martin Mönikes
T 02173 - 80997
E martin.moenikes@moenikes.com

 

für Ihre Spenden:

Für Spenden bitte das folgende Konto des Förderereins nutzen:

IBAN DE88 3755 1780 0000 1477 77

 

Alte Brillen und Hörgeräte

Die Sammelstelle der Lions ist die Firma Artifex, zentral gelegen Solinger Str./Ecke Friedhofstr. werktäglich geöffnet.
Zurück

Großartige Kunstauktion für SAG'S

Großartige Kunstauktion für SAG'S

auf der Bühne: Auktionator Guido Boes und rechts am Mikro: Conférencier Johannes Besgen

Stefan Noack, Vorstandsmitglied des gastgebenden Instituts, und Schirmherr Magnus Staehler lobten in ihren Grußworten die Lions und Sag´s e.V. für ihre gesellschaftspolitisch wichtige Arbeit. Felix Fehlau, Vorsitzender des Kunstvereins und Lions-Past-Präsident, und Theo Besgen dankten den Künstlern für Ihre insgesamt 31 Werke und zusätzlich den „vielen fleißigen Händen und klugen Köpfen“, die eine solche Aktivität von der Idee bis zur perfekten Umsetzung tatsächlich realisieren.

Trotz aller Aufmunterungen durch den vereidigten Auktionator Guido Boes und den fachkundigen Erläuterungen zu Künstler und Werk von Johannes Besgen kam die Versteigerung nur langsam auf Touren. Für zehn der ersten 17 Werken, die von Damen in weißen Handschuhen hereingetragen wurden, wurde auch zum Einstandspreis keine Bieterkarte gehoben. Bei drei weiteren Kunstwerken reichte das erste Gebot zum finalen Hammerschlag. Die Käufer waren allerdings glücklich „eine besondere Gelegenheit, die muss man nutzen“, freute sich zum Beispiel Charlotte Streblow über ein 70x100 cm großes Bild in Mischtechnik des ihr bis dahin unbekannten Kroaten Fulvio Juricic, das für 850 € den Eigentümer wechselte. Selbst die Werke der Lokalmatadore Franz Leinfelder und Karl Heinz Pohlmann führten zu keinem intensiven Bieterwettstreit.

Nach einer Pause mit einem Flötenquintett der Musikschule brachte Magnus Staehler mit der amerikanischen Versteigerung Schwung in die Sparkassen-Halle. Eine Zeichnung mit Ansichten Langenfelds von Ex-Stadtbaurat Dr. Heinz-Gerd Karhausen erzielte in 5 Euro-Schritten und mit launigen Worten Staehlers am Ende 350 €. Die Bemühungen einzelner Ortsteile, das Werk in Langenfeld zu halten, schlugen fehl. Stolze neue Besitzerin ist Claudia Schlottmann aus Hilden.

Am Ende des Tages kamen rund 16.000 € zusammen, für Theo Besgen „ein noch vertretbares Ergebnis“. Im zweiten Teil waren es die Werke von Feliks Büttner (Udo war auch schon da) und Günther Ueckers „Electronic Salat“ die de Auktionator forderten. Der Künstlerteller Ueckers und das Gemälde des AIDA-Kussmund-Erfinders Büttner wurden für das Dreifache des Aufrufpreises versteigert. Preislicher Spitzenreiter war – nicht unerwartet – die Plastik von Tony Cragg. Erst bei 3.300 Euro folgte der dritte Hammerschlag.