Zum Inhalt wechseln

Die nächsten Termine:

Lions Benefiz Golfturnier am 18.8.2018
Anfragen bitte über Kontaktformular

Ihre Ansprechpartner:

Präsident
Arne tom Wörden
E arne.tom.woerden@gmail.com

Public Relations
Martin Mönikes
E martin.moenikes@moenikes.com

 

 

für Ihre Spenden:

Für Spenden bitte das folgende Konto des Förderereins nutzen:

IBAN DE88 3755 1780 0000 1477 77

 

Alte Brillen und Hörgeräte

Die Sammelstelle der Lions ist die Firma Artifex, zentral gelegen Solinger Str./Ecke Friedhofstr. werktäglich geöffnet.

Lionsfreund Theo Besgen unerwartet verstorben

Wir trauern um unseren hochgeschätzten Lionsfreund

Theo Besgen

 

Mit großer Betroffenheit erfuhren wir von seinem plötzlichen Tod im Alter von 60 Jahren.             Theo Besgen bleibt uns nach zehn Jahren intensiver Mitarbeit  als besonders engagiertes Clubmitglied in Erinnerung.  Im Jahr 2011/2012 führte er die Langenfelder Lions als Präsident, seit fünf Jahren kümmerte er sich als Clubmaster um den inneren und äußeren Rahmen des lebendigen Club-Lebens und der vielfältigen Aktivitäten. Wichtige Lions-Projekte wie die Kunstauktionen, die Malwettbewerbe für den Adventskalender oder die Arbeit mit Demenzkranken hat er angestoßen. Bei  vielen anderen Ideen und Aktionen half er mit seiner Freundlichkeit, seinem offenen Wesen,  seinen vielfältigen Fähigkeiten,  seiner Energie und seinem rheinischen Humor. Er hatte die Gabe, Menschen zu überzeugen und zu  motivieren. Die Devise der Lions „We serve“  bestimmte über den Lionsclub hinaus sein tägliches Handeln. Sein gesellschaftspolitisches Engagement für Menschen und Umwelt waren vorbildlich.

Wir bleiben ihm zu großem Dank verpflichtet und werden sein Andenken in Ehren halten.            Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Susanne, seinem Sohn Johannes und der Familie.

Für den Lionsclub Langenfeld

Arne tom Wörden, Präsident

Zurück

Langenfelder Lions in Weimar und Erfurt

Langenfelder Lions in Weimar und Erfurt

In Erfurt spazierte die rund 25 Teilnehmer bei einem geführten Stadtrundgang auch über die Krämerbrücke, und zeigten sich sowohl vom berühmten Augustiner-Kloster als insgesamt von der lebendigen Landeshauptstadt Thüringens beeindruckt. Die letzten Tage galt es, Weimar mit seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Goethe, Schiller, Liszt, Anna-Amalie, Bauhaus usw. usw.  Zum festlichen Abendessen im Biedermeier-Salon des Hotels erschien sogar Geheimrat Goethe persönlich, um mit den Gästen zu plaudern.

Die Rückfahrt wurde durch einen Besuch in Schloss Molsdorf bei Erfurt unterbrochen. Der Gang durch die historischen Räume ermöglichte einen letzten Einblick in die nicht nur gute, alte Zeit.