Anmelden

Die nächsten Termine:

Lions Benefiz Golfturnier am 18.8.2018
Anfragen bitte über Kontaktformular

Ihre Ansprechpartner:

Präsident
Arne tom Wörden
E arne.tom.woerden@gmail.com

Public Relations
Martin Mönikes
E martin.moenikes@moenikes.com

 

 

für Ihre Spenden:

Für Spenden bitte das folgende Konto des Förderereins nutzen:

IBAN DE88 3755 1780 0000 1477 77

 

Alte Brillen und Hörgeräte

Die Sammelstelle der Lions ist die Firma Artifex, zentral gelegen Solinger Str./Ecke Friedhofstr. werktäglich geöffnet.

Lionsfreund Theo Besgen unerwartet verstorben

Wir trauern um unseren hochgeschätzten Lionsfreund

Theo Besgen

 

Mit großer Betroffenheit erfuhren wir von seinem plötzlichen Tod im Alter von 60 Jahren.             Theo Besgen bleibt uns nach zehn Jahren intensiver Mitarbeit  als besonders engagiertes Clubmitglied in Erinnerung.  Im Jahr 2011/2012 führte er die Langenfelder Lions als Präsident, seit fünf Jahren kümmerte er sich als Clubmaster um den inneren und äußeren Rahmen des lebendigen Club-Lebens und der vielfältigen Aktivitäten. Wichtige Lions-Projekte wie die Kunstauktionen, die Malwettbewerbe für den Adventskalender oder die Arbeit mit Demenzkranken hat er angestoßen. Bei  vielen anderen Ideen und Aktionen half er mit seiner Freundlichkeit, seinem offenen Wesen,  seinen vielfältigen Fähigkeiten,  seiner Energie und seinem rheinischen Humor. Er hatte die Gabe, Menschen zu überzeugen und zu  motivieren. Die Devise der Lions „We serve“  bestimmte über den Lionsclub hinaus sein tägliches Handeln. Sein gesellschaftspolitisches Engagement für Menschen und Umwelt waren vorbildlich.

Wir bleiben ihm zu großem Dank verpflichtet und werden sein Andenken in Ehren halten.            Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Susanne, seinem Sohn Johannes und der Familie.

Für den Lionsclub Langenfeld

Arne tom Wörden, Präsident

angle-left Lions-Begegnungsabend bei „Happy mit Handykap“

Lions-Begegnungsabend bei „Happy mit Handykap“

Tim Eigenbrodt und Reinhard Kaufmann in der Musterwohnung

In den Musterräumen können sich Betroffene, Angehörige, Pflegende und Senioren unterschiedliche Hilfsmittel, Ausstattungen, Möbel und Einrichtungen für barrierefreies Wohnen anschauen und ausprobieren. Außerdem werden Sie vor Ort umfangreich und fachkundig beraten. Die 75 qm große Musterwohnung ist mit Küche, Wohnzimmer und Schlafzimmer, sowie Elementen aus dem Badbereich ausgestattet.  Ergänzt wird die Ausstellung durch Hilfsmittel und Beispiele für die tägliche Mobilität.

Die Beratung der mit einem Wort- und Bild-Logo eingetragenen Marke „Happy mit Handykap“ geht sogar über den Wohnbereich hinaus. Es gibt eine Kooperation mit einer speziellen Fahrschule, die auf gehandicapte Menschen spezialisiert ist, „wir vermitteln Kontakte zu Fachfirmen, die Fahrzeuge behindertengerecht umbauen, auch über Rollstühle, Handbikes und sonstige Fortbewegungsmittel verfügen wir über spezielles Wissen“, so die beiden Unternehmer. Die Aufwendungen für hilfreiche Umbauten, spezielle Einrichtungsgegenstände usw. sind oft zusätzlich ein finanzielles Problem. Auch für verspricht die Firma Hilfe bei der Finanzierung. „Wir kennen die Fördermöglichkeiten, oder helfen bei Zuschussanträgen“.

Die Clubmitglieder zeigten sich beeindruckt, und Clubpräsident Burkhard Lingenberg dankte für die Möglichkeit, einen fachkundigen Einblick in diesen Themenkomplex zu bekommen.  

mmo 03.10.17