Einloggen

Einweihung der Kinderbibliothek

Einweihung der Kinderbibliothek

Frau Feist und Frau Dr. Lather bei der Einweihung der Bibliothek

Endlich war es soweit: die Fleckenbühler Bibliothek und Videothek für unsere Kinder und Jugendlichen wurde eingeweiht. Gezeigt wurde die DVD „Weißt du eigentlich wie lieb ich dich hab?“. Die Abenteuer des großen und kleinen Hasen sorgten für große Augen bei unseren Kindergarten- und Vorschulkindern.

Dank einer Spende des Lions Club Marburg-Elisabeth von Thüringen wurde den Fleckenbühlern Kindern dieses wunderbare Projekt erst möglich.

Alles begann mit einer Mail von Frau Lather, der Präsidentin des Lions Club Marburg-Elisabeth von Thüringen. Die Mitglieder des Lions Clubs wollten den Fleckenbühlern Kindern etwas Sinnvolles und Schönes schenken. Das war gar nicht so einfach, da es sowohl unseren kleinen Kindern als auch unseren Jugendlichen zu Gute kommen sollte.

Von der Idee bis zur Planung und Fertigstellung dauerte es einige Monate. In dieser Zeit fand ein netter Austausch zwischen Frau Lather und mir statt und ich hielt Frau Lather über den jeweiligen aktuellen Stand unseres gemeinsamen Vorhabens auf dem Laufenden: den Bücherschrank kauften wir in Marburg, die Bücher in einer preisgekrönten Kinder- und Jugendbuchhandlung in der Oberstadt. Der Raum wurde frisch gestrichen Bilder und bunte Vorhänge wurden aufgehängt und ein weicher Teppich musste her.

Für die Kleinen haben wir Bilderbücher ausgesucht, Vorlesebücher, Abenteuer- und Prinzessinnengeschichten, Piraten- und Rittergeschichten. Und natürlich dürfen auch die Klassiker und die Märchen nicht fehlen. Hänsel und Gretel als auch der Räuber Hotzenplotz warten darauf gelesen zu werden.

Mein Mann Christoph erwies sich als Experte für Sachbücher und Jugendliteratur, begleitete mich beim Aussuchen und Stöbern und half mit gutem Rat: auch der Weltatlas und der Tieratlas als auch ein Kunstbuch für kleine Entdecker stehen nun zum Schmökern und Lernen in den Regalen

Für die Videothek wurden DVD`s ausgesucht - von „Pippi Langstrumpf“ bis zur „Twilight- Saga“, der modernen Vampir-Liebesgeschichte. Ob Mädchen oder Junge, klein oder fast schon groß – alle sollen fündig werden und Spaß am Lesen und Anschauen finden.

Die Bibliothek ist auch ein Ruheraum, dort können die Eltern mit ihrem Kind fernab des Trubels lesen und mit den Kleinen Bilderbücher anschauen. Auch die Jugendlichen können diesen Rückzugsort nutzen.

Und es geht bei uns zu, wie in einer richtigen Bibliothek: bei der Ausleihe wird das Buch in einer kleinen Dateikarte vermerkt und beim Abgeben wieder eingetragen. Die Kinder unterschreiben selber, wenn nötig mit einem Zeichen!

Um uns ein wenig zu revanchieren, luden wir Frau Lather und die Mitglieder des Lions Club Marburg zu einem schönen Abendbrot ein, mit einer Führung über den Hof. Es wurde ein geselliger Abend.

Ich glaube, sie wissen, dass die Literatur bei uns in guten Händen ist.

Vielen Dank!

Gruß Dagmar Feist