Anmelden

Die "Dose für den Notfall" hat ein neues Design

Die "Dose für den Notfall" ist jetzt auch in Marburg erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie bereits hier:

Eine Dose, die Ihr Leben retten könnte! Was ist „Dose für den Notfall“?

Damit im Notfall wichtige Informationen schnell zur Hand sind, gibt es dieses neue Angebot.

In dieser Dose wird ein Blatt mit den wichtigsten Informationen hinterlegt. Im Notfall stehen diese Daten den Helfer-Diensten zur Verfügung. Nutzen Sie dieses Angebot!

Wie funktioniert das System?

Die "Dose für den Notfall" beinhaltet das ausgefüllte Datenblatt. Sie wird in der Innentür des Kühlschranks gut sichtbar aufbewahrt.

Durch einen Aufkleber an der Wohnungs-/Hauseingangstür (innen) und einem zweiten an der Kühlschranktür (außen) wissen die Helfer-Dienste sofort, dass eine "Dose für den Notfall" vorhanden ist.

Was ist wichtig?

Damit im Notfall schnell Hilfe erfolgen kann:

  • Überprüfen Sie, ob Name und Hausnummer am Haus und an der Wohnung deutlich sichtbar sind, damit Helfer Sie bei Tag und bei Nacht schnell erreichen können.
  • Aktualisieren Sie bei Änderungen die Daten auf dem Datenblatt.
  • Die "Dose für den Notfall" soll sichtbar im Türfach des Kühlschranks stehen.

Hausnotruf-Systeme:

Falls ein Hausnotruf oder ähnliches vorhanden ist, sollte dieser in jedem Fall weiter genutzt werden.
Eine "Dose für den Notfall" kann ein Hausnotruf-System nicht ersetzen, sondern kann es ergänzen.

Welche Daten können in der "Dose für den Notfall" hinterlegt werden?

Es geht darum, nur die wichtigsten Daten für einen Notfall aufzuschreiben, z. B.

•          Name, Vorname, Anschrift und Telefonnummer sowie ein aktuelles Foto

•          Kontaktanschrift Hausärztin/Hausarzt

•          Beschreibung derzeitiger Erkrankungen, Allergien, Unverträglichkeiten

•          Aufbewahrungsort der Medikamente

•          Hinweis auf eine Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht

•          Informationen, wer bei plötzlicher Abwesenheit versorgt werden muss

•          Kontaktdaten von nahestehenden Personen, die im Notfall benachrichtigt werden sollen.

In Marburg unter der Schirmherrschaft von

  • Kirsten Fründt,
    Landrätin des Landkreises
    Marburg-Biedenkopf
  • Dr. Thomas Spies,
    Oberbürgermeister
    der Universitätsstadt Marburg

Mit freundlicher Unterstützung der

  • Sparkasse
    Marburg-Biedenkopf

Ausgabestellen

  • Universitätsstadt
    Marburg
    Beratungszentrum BIP
    Am Grün 16
    35037 Marburg
    Telefon:   06421 201-1844
  • Malteser Hilfsdienst e. V.
    Schützenstraße 28
    35039 Marburg
    Telefon:   06421 988666
    E-Mail:      www.malteser-marburg.de
  • Feuerwehr Marburg
    Erlenring 11
    35037 Marburg
    Telefon:   06421 201-9922
    E-Mail:      Feuerwehr-Marburg@marburg-stadt.de

Eine Aktion vom Lions-Förderverein Marburg-Elisabeth von Thüringen
 

Sie haben Fragen?

Telefon:         06426 924192
E-Mail:           susanne@lather.de
Internet:         www.lionsclub-marburg-evt.de