Anmelden

Jugendprogramme

Hinter dem Slogan "Jugend stark machen" verbirgt sich ein besonderes Anliegen für uns, da wir uns verpflichtet haben als "Lion" der Gesellschaft zu dienen. Unser Augenmerk richtet sich dabei insbesondere auch auf die "zukünftige" Gesellschaft und wir engagieren uns deshalb für eine gute Zukunft unserer Jugend und Kinder. Mit den Lions-Programme "Lions Quest", "Klasse 2000" und "Kindergarten+" haben wir dabei einen optimalen Rahmen gefunden, um Kinder in den Altersstufen von 4 bis 14 Jahren zu betreuen. Ziel dieser Programme ist es, das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken und zu fördern und ihnen somit das Rüstzeug für das spätere Erwachsensein mit auf den Weg zu geben.

Kindergarten+

Das Programm "Kiga+" richtet sich vor allem an 4-5 jährige Kinder in den Kindergärten.

Gerade in der Zeit nach dem schlechten Abschneiden Deutschlands in der "Pisa-Studie" werden Bildungsthemen in den Kindergärten aufgegriffen. Dabei wird häufig übersehen, das "frühe Bildung" nicht einfach eine Vorverlegung schulischer Bildung sein kann.

Frühe Bildung ist eingebettet in stabile und sichere Bindungen zu nahestehenden Bezugspersonen und umfasst gleichermaßen motorische, sprachliche, musikalische, künstlerisch-kreative, logisch-mathematische, erkundend-experimentierende, soziale und emotionale Aspekte. 

Voraussetzung für ein gesundes Selbstbewusstsein, Respekt anderen Menschen gegenüber und spätere Erfolge in Schule und Beruf ist der Aufbau einer starken Persönlichkeit in den ersten sechs Lebensjahren. Ein besonderer Schwerpunkt früher Bildung muss daher auf der Stärkung und Förderung emotionaler und sozialer Bildung liegen.

Genau hier setzt das Programm "Kindergarten plus" an und vermittelt in 9 Modulen grundlegende Fähigkeiten wie den Umgang mit Gefühlen (Freude, Begeisterung, Trauer, Wut,...), das Miteinander mit Freunden und Familie oder einfach die Entdeckung der eigenen Persönlichkeit. 

Klasse2000

Mit dem Programm "Klasse 2000" werden die Kinder im Grundschulalter angesprochen.

Kinder sind voller Wissensdrang und haben Spaß an einem aktiven und gesunden Leben. Diese positive Haltung will Klasse2000 frühzeitig unterstützen und fördern, damit Kinder gesund aufwachsen und ihr Leben ohne Sucht und Gewalt meistern.

Das Programm erreicht die Kinder, bevor sie erste Erfahrungen mit Alkohol, Nikotin oder anderen Drogen gemacht haben und ist, wie Studien beweisen, dadurch besonders effektiv.

"Klasse2000" ist die logische Fortführung des Lions-Programms "Kiga+" und greift die dort vorgestellten Themen altersgerecht auf. Die Kinder lernen gemeinsam mit ihrem Lehrer und sogenannten "Gesundheitsförderern" mit alltäglichen Situationen zurecht zu kommen und kleine und große Probleme zu meistern. Neben Themen wie "Soziale Kompetenz", "Sucht- und Gewaltprävention" und "Persönliche Kompetenz" wird ein großer Schwerpunkt auf den Bereich "Körper, Ernährung, Bewegung" gelegt.

Lions Quest

Dieses Programm richtet sich an Kinder / Jugendliche im Alter von 10 - 14 Jahren.

Die Förderung sozialer Kompetenzen junger Menschen in der Schule steht im Mittelpunkt von "Erwachsen werden". Das Programm will die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikative Kompetenz zu stärken, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag zu begegnen und für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, konstruktive Lösungen zu finden. Gleichzeitig möchte es ihnen beim Aufbau eines eigenen Wertesystems Orientierung anbieten. Damit ordnet sich das Konzept in den Ansatz der Life-Skills-Erziehung ("Lebenskompetenz-Erziehung") ein, dem von der aktuellen Forschung die größten Erfolgsaussichten bei der Prävention (selbst-) zerstörerischer Verhaltensweisen zugesprochen werden.

Das Programm wird von Lehrern an weiterführenden Schulen durchgeführt, die speziell dafür geschult wurden. Es besteht aus insgesamt 7 Modulen und wird über einen längeren Zeitraum mit den Schülern gemeinsam angewandt.  Wie bei den anderen Lions-Präventionsprogrammen auch, werden den Schülern Inhalte vermittelt, die ihr Selbstvertrauen stärken sollen und ihnen helfen, mit ihrer Situation und ihren Gefühlen um zu gehen.

Das Programm ist mittlerweile in 40 Ländern weltweit eingeführt und wird sowohl international als auch national wissenschaftlich evaluiert und kontinuierlich weiter entwickelt.