angle-left 3000-Euro-Spende für die Palliativstation

3000-Euro-Spende für die Palliativstation

Einen 3000-Euro-Scheck übergab das Lions-Hilfswerk Meinerzhagen-Kierspe der Palliativstation im Lüdenscheider Klinikum. Die Summe hatten Angehörige eines Verstorbenen statt der zur Beisetzung zugedachten Blumen und Kränze gespendet. Das Geld soll zur Anschaffung von bequemen und sicheren Sesseln in den Patientenzimmern wie auch eines Pflegestuhls verwendet werden. Dr. Thorsten Skodra, leitender Oberarzt der Palliativstation, weiß um  den weiter wachsenden Bedarf dieser Betreuung schwer kranker Menschen. „Unser Ziel ist, die Patienten wieder in die häusliche Umgebung entlassen zu können", sagte er. „Das Sterben zu Hause muss gesellschaftliche Normalität erlangen." Schatzmeister Roman  Kappius, Vorsitzender Dr. Gerhard Proske, Krankenhausseelsorgerin Bettina vom Brocke, Dr. Skodra und Dr. Holger Reimann (v.l.) erwarten viel Aufklärungsarbeit bei diesem Thema.  

Lüdenscheider Nachrichten, 12.5.2017