Lions spenden Tafeln in Meinerzhagen und Kierspe

Ehrenamtliche Helfer freuen sich über jeweils 2000 Euro / „Schade, dass es das geben muss“ Lions spenden Tafeln in Meinerzhagen und Kierspe

Willkommene Hilfe für die Tafeln: Dr. Gerhard Proske (links) und Roman Kappius (rechts) übergaben den Vertretern aus Kierspe und Meinerzhagen symbolische Schecks in Höhe von jeweils 2000 Euro. FOTO: F. ZACHARIAS

4000 Euro für die Tafeln in Meinerzhagen und Kierspe – eine Hilfe, die die ehrenamtlichen Mitarbeiter zu schätzen wissen. Umso dankbarer äußerten sie sich jetzt gegenüber Dr. Gerhard Proske und Roman Kappius, die die symbolischen Schecks in Höhe von jeweils 2000 Euro überreichten. „Wir sind äußerst dankbar dafür, immer wieder zu spüren, dass unsere Arbeit unterstützt wird“, sagte Wolfgang Koll vom Kiersper Verein „Hand in Hand“ stellvertretend für alle Ehrenamtler aus Kierspe und Meinerzhagen, die sich der Versorgung Bedürftiger mit Lebensmitteln verschrieben haben. Und ein finanzieller Beitrag, wie er jetzt von den Lions gespendet wurde, sei umso wichtiger, da die Zahl der Lebensmittelspenden zurückgehe. „Es wird immer weniger von den Geschäften zur Verfügung gestellt“, wissen die Organisatoren der Tafeln, die ihren Vorrat entsprechend mithilfe von Spendengeldern aufstocken müssen. Zwischen 2000 und 3000 Euro muss die Meinerzhagener Tafel für den Lebensmittelkauf in die Hand nehmen, in Kierspe ist es mit etwa 1500 Euro eine vergleichsweise geringe Summe, die ihren Grund in der Häufigkeit des Angebots hat. Während es in Meinerzhagen nur einmal pro Monat einen Ausgabetag gibt, gibt es in Kierspe deren zwei – was die Zahl der gespendeten Lebensmittel verdoppelt. Schließlich kann in Meinerzhagen nicht alles bis zu vier Wo- chen gelagert werden, ehe es verteilt wird. Wichtig dabei: Die „Kunden“, wie die Gäste der Tafel genannt werden, sollen nicht mit „Müll“ versorgt werden. „Da müssen wir durchaus aussortieren, wenn man sieht, was manche Geschäfte zur Verfügung stellen.“ Bei aller Wertschätzung für die Ehrenamtlichen fand Roman Kappius aber auch kritische Worte: „Es ist eigentlich schade, dass es ein solches Angebot überhaupt geben muss.“ Dennoch sei man froh, einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der Tafeln leisten zu können. Immer willkommen sind übrigens nicht nur Spenden (Kontoverbindung siehe unten), sondern auch Fahrer: Die werden derzeit für die Kiersper Tafel gesucht. Interessenten wenden sich telefonisch an den Verein „Hand in Hand“ unter der Rufnummer 01 78/8 14 85 73 oder per EMail an vorsitz@HandinHand-Kierspe.de. Spenden ...sind möglich per Überweisung auf folgende Konten: Meinerzhagener Tafel IBAN DE44 7615 3411 2072 77 Kiersper Tafel DE63 4585 1665 0006 0038 83

Meinerzhagener Zeitung, 20. Juni 2019​​​​