Lions Club Memmingen unterstützt die Freiwilligenagentur Schaffenslust

Lions Club Memmingen unterstützt die Freiwilligenagentur Schaffenslust

Manfred Schilder, Isabel Mang, Reinhard Eggart, Rainer Fuhrmann

Der Lions Club Memmingen unterstützt die Freiwilligenagentur „Schaffenslust“ mit 4.570 Euro aus dem Lions-Hilfswerk und 2.000 Euro aus gespendetem Zahngold, das Dr. Hans Lohr und Dr. Dr. Hariolf Fackler zusätzlich zur Verfügung stellen. Konkret wird damit die Durchführung der für die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer kostenlosen Fortbildungen für längere Zeit sichergestellt. Das Geld wird v.a. für Kopien von Skripten, Dankeschön für ehrenamtliche Referenten, Aufwandsentschädigung für hauptamtliche Referenten und Verpflegung während der Fortbildung aufgewendet. Die Fortbildungen dienen dazu die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer in ihrem Engagement zu stärken, die Freude am oftmals schwierigen und kräftezehrenden Ehrenamt zu erhalten und neue Informationen und Impulse zu erhalten. Auch besteht im Rahmen der Fortbildungen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Helfern und Helferkreisen, da die Kurse meist an eine niedrige Teilnehmerzahl von maximal 12 Personen gekoppelt sind.

Bis dato wurden 13 Fortbildungen mit insgesamt 158 Teilnehmern in Mindelheim, Memmingen, Babenhausen, Türkheim und Bad Grönenbach durchgeführt zu den Themen „Eigenschutz im Ehrenamt“, „Gewinnung von Mitstreitern“, „Kommunikationstraining“, „Konflikttraining“ und „Interkulturelle Kommunikation“. Ebenfalls wurde ein Vortrag zum Thema „Traumata bei Flüchtlingen“ und ein Informations- und Erfahrungsaustauschtreffen zum Thema „Sprachförderung“ angeboten. Ein weiterer Vortrag eines hauptamtlichen Referenten zum Thema „Gepflogenheiten im arabischen Raum“ findet am 9. Juni von von 18.00 bis ca. 20.30 Uhr im Landratsamt Mindelheim statt. Ebenso wurde ein Vortrag zum Thema „Alphabetisierung von Flüchtlingen vom Benninger Helferkreis“ in Mindelheim organisiert. Im Juli findet eine Fortbildung für ehrenamtliche Sprachkurslehrer/innen statt zum Thema Methodik und Didaktik wie am besten die deutsche Sprache vermittelt werden kann. Auf Anfrage vieler Ehrenamtlicher ist auch eine Fortbildung „Umgang mit Stammtischparolen“ in Planung.


Wer Interesse an den Fortbildungen als ehrenamtliche/r Flüchtlingshelfer/in hat, kann sich informieren unter www.fwa-schaffenslust.de, unter 08331 96 133 95 wenden oder per Email an info@fwa-schaffenslust.de.