Zurück

Einblicke in den Wandel einer Stadt

Einblicke in den Wandel einer Stadt

Der Kamp-Lintforter Bürgermeister Professor Dr. Christoph Landscheidt (links) und der Präsident des Lions Club Moers, Thomas Schulz (rechts)

Wie kann der Wandel von einer Bergbau- zur Hochschulstadt gelingen? Diese spannende Frage beantwortete der Kamp-Lintforter Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt in einem äußerst interessanten Vortrag, zu dem ihn der Präsident des Lions Club Moers, Thomas Schulz, eingeladen hatte. Attraktiver Wohnungsbau für Familien, Beitragsfreiheit für 3- bis 6-Jährige in Kindertagesstätten und das Ziel "Bildung statt Bergbau" lassen das Engagement von Landscheidt erahnen. Gleichzeitig betonte er eine besondere Nachhaltigkeit in Planung und Stadtentwicklung u.a. mit dem Bau einer Mediathek und eines Multiplex-Kinos. Als Krönung wird Kamp-Lintfort in Jahre 2020 Ausrichter der nordrhein-westfälischen Landesgartenschau. Im diesem Zusammenhang verspricht Landscheidt einen Wandelweg vom historischen Kloster Kamp zur Innenstadt. Natürlich wird dieser Weg mit einem besonderen Begriff bedacht: "Vom Paradiesgarten zum Central Park". Und abgeleitet aus dem bergmännischen "Glück auf" erhält die Landesgartenschau 2020 das zukunftsorientierte Motto "Blüh auf".